Saturday, December 19, 2009

Türkiyemspor maçı iptal edildi


Yarınki (20. Aralık) 19. hafta Regionalliga Nord maçı (Türkiyemspor ve ZFC Meuselwitz arasında) kötü hava şartlar dolayısila iptal edildi. Maç şuan bilinmeyen bir tarihi ertelendi.

Spiel morgen fällt aus


Nun hat der Winter auch Türkiyem erwischt. Nachdem in den letzten Tagen schon etliche Begegnungen des 20. Spieltages der Regionalliga aufgrund von unbespielbaren Plätzen abgesagt werden mussten, wurde heute auch die für morgen den 20.11.2009 angesetzte Begegnung des 20. Spieltages der Regionalliga Nord zwischen Türkiyemspor und dem ZFC Meuselwitz aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Bei einer heute Nachmittag stattgefundenen Platzbegehung wurden die infolge der Witterungsbedingungen widrigen Platzverhältnisse als Grund für die Absage angegeben. Die Partie zwischen Türkiyemspor und Meuselwitz wird im neuen Jahr neu angesetzt. Sobal der Termin bekannt ist, werden wir ihn zeitnah hier veröffentlichen.

Thursday, December 17, 2009

Letztes Spiel in 2009


Erstmals bei Türkiyem zu Gast ist am Sonntag, den 20.12.2009, der ZFC Meuselwitz e. V. . Am letzten Spieltag des Jahres 2009 möchte Türkiyem nach zuletzt vier Niederlagen in Folge mit jeweils drei Gegentreffern, den Kasten sauber halten und mit einem Punktgewinn zu einen versöhnlichen Jahresabschluß beitragen.


Unser Gast kommt aus Meuselwitz in Thüringen im Landkreis Altenburger Land. Die Vereinsfarben sind Weiß und Rot. Innerhalb des ZFC existieren neben dem Fußball auch eine Cheerleader- und eine Kegel-Abteilung.

Die Ursprünge des ZFC Meuselwitz gehen auf den 1919 gegründeten Verein Sportlust Zipsendorf zurück. 1976 wurde der Klub nach der Eingemeindung von Zipsendorf nach Meuselwitz in BSG Aktivist Meuselwitz umbenannt. Nach mehreren Umbennungen nahm der Verein schließlich seinen jetzigen Namen an. Am 31. Mai 2009 erreichte der ZFC Meuselwitz am vorletzten Spieltag der Saison den vorzeitigen Aufstieg in die Regionalliga und feierte somit den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte.


Viele Türkiyem-Fans werden sich noch an das Hinspiel erinnern. Klar gewannen die Kreuzberger mit 3:0 und setzten mit dem ersten Saisonsieg, der sie kurzweilig auch an die Tabellenspitze der Regionalliga Nord führte, zum Höhenflug der Saison an.
Meuselwitz ist inzwischen an Türkiyemspor in der Tabelle vorbeigezogen und steht als bestplatzierter Aufsteiger mit 24 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz.

Bitte beachten das die Begegnung schon um 13:30 angepfiffen wird.


DFB- Regionalliga Nord
Türkiyemspor : ZFC Meuselwitz
19. Spieltag
20.12.2009
13:30 Uhr
Friedrich Ludwig Jahnsport Park

Saturday, December 12, 2009

Türkiyem İkinci Devrede Yıkıldı


DFB-Regional Nord Lig´de 18. haftasında Türkiyemspor deplasmanda Tennis Borussia´a 3-1 yenildi. Mommsenstad´ında oynayan ve ilk yarı 1:0 önde kapatan mücedale, ev sahibi takımın golleri 48. Bellow, 50. ve 55 dakikalarda Breitkopf kaydetti. Türkiyemspor´un sayısı 26´da Florian Grossert´ten geldi.


Karşılaşmayı Türkiyemspor ataklarla başladı. İlk dakikalarda üst üste bulduğu tehlikeli pozisyonları gole çeviremeyen Türkiyemspor, 26. dakikada Florian Grossert Türkiyemspor´umuz 1:0 getridi. 28. dakikada Abdi bir de penaltı atışından yararlanamadı.1:0´dan sonra oyunun genelinde sahada istediğini yapan taraf Türkiyemspor oldu. Ilk yarı bu skorla sona erdi.


Ikinci devrede firtina gibi esen Tennis Borussia takımıyla karşı karşıya geldik. İlk 10 dakıka içeresinde Türkiyemspor üç golu yedi ve 3:1 yenik duruma düştü.
55. dakikada Türkiyemspor'dan Enes'in kırmızı kart görerek oyun dışında kalması Tennis Borussia'nın işini daha da kolaylaştırdı. İkinci yarıda daha etkili giden Tennis Borussia bu devrede bulduğu 3 golle sonuca gitmekte zorlanmadı.

Türkiyemspor, 18. hafta Regional Lig'de Tennis Borussia karşısında aldığı mağlubiyetten sonra sıralamada 10.'luğa indi.

Regional Lig´in 19. Haftada Türkiyemspor 20. Aralık kendi sahasında grubun 7. sıradaki takımı ZFC Meuselwitz’i konuk edecek.

Regional Lig 18. Hafta
Tennis Borussia Berlin – Türkiyemspor Berlin (0:1) 3:1

Türkiyemspor: Norman Köhlmann - Henning Lichte, David Schimmelpfennig, Murat Doymuş, Rocco Teichmann (46. Enes Çabuk) - Süleyman Koç (71. Erkut Ergiligür), Marcus Steinwarth, Norbert Lemcke, Safa Şentürk (57. Hakan Çankaya) - Florian Grossert, Abdenour Amachaibou
Teknik Direktör: Taşkın Aksoy

Goller:
24' (0-1) Florian Grossert
48' Below (1-1) , 50' Breitkopf (2-1), 55' Breitkopf (3-1)


Kırmızı kart: 53' Cabuk (faul)

Hakem: Tobias Helwig (Hamburg)

Stad: Mommsenstadion
Tarihi: 12.12.09
Saat:14:00

Canlı Skor -- Liveticker: Tennis Borussia vs Türkiyemspor

Wir melden uns aus dem Mommsenstadion vom 18. Spieltag der Regionalliga Nord vom Spiel zwischen Türkiyemspor und Tennis Borussia.

14:00 Maç başladı. Spiel hat begonnen.
14:07 Rocco sakatladı, büyük bir ihtimalda oyun dışı olucak. Rocco hat sich verletzt und wird wahrscheinlich demnächst ausgewechselt.
14.26 Goooooool TeBe 0 : TS 1. -- Florian güçlü sol ayak ile TS 1:0 öne getirdi. Klasse Schuß von Florian mit links im Anschluß an eine Ecke
14:29 Abdi büyük bir şans değerlendirmedi. Abdi scheitert im Anschluß an eine schöne Kombination.
14:42 Türkiyemspor´a penalti verildi, Abdi tamamlamadi. Abdi verschiesst Elfer für TS.
14:50 Ilk yari sona erdi 0:1. Halbzeit 0:1

15:01 Maç devam ediyor. Spiel geht weiter
15:01 Oyuncu değişikli: Rocco´nun yerinde Enes oynuyor. Für Rocco jetzt Enes im Spiel
15:04 1:1
15:05 TeBe´ye penaltı verildi, 2:1 Elfer für TeBe. 2:1
15:09 Türkiyem on kişi kaldı. Enes kırmızı kart gördü. Rot gegen Türkiyem für Enes nach Notbremse am Strafraum
15:10 3:1
15:18 TS bir varlık göstermiyor. TS steht neben sich.

Wednesday, December 09, 2009

Şimdi derbi zamanı


17.hafta Bremen deplasmanından puansiz dönen Türkiyemspor ile Tennis Borussia Berlin, DFB Regional Lig'de 18. hafta mücadelesinde Cumartesi günü karşı karşıya gelecekler. İki takım için de büyük önem taşıyan maç saat 14.00'de başlayacak.
Regional Lig'de ezeli rakipler Türkiyemspor ile Tennis Borussia, 2009-10 sezonunun ikinci derbi maçında 12. Aralık Cumartesi karşı karşıya gelecek. Mommsen Stadı'ndaki mücadele saat 14.00'de başlayacak.

Türkiyemspor´un tek hedefi galibiyet. Bu sezon iki kere Tennis Borussia ile karşı karşıya gelen Türkiyemspor, rövanş maçı için hazırlıklar sürüyor. Lig´in ilk haftasında kendi sahasında Tennis Borussia karşısında 2:0 mağlup olan Türkiyemspor, Berlin kupasından yine Tennis Borussia yüzünden elenmiştir. (0:1).
Regional Lig'de 23 puanla 9. sırada bulunan mavi-beyazlılar, bu sezon deplasmanda 9 maçında 2 galibiyet, 1 beraberlik ve 6 yenilgi aldı.
Bu sezon kendi sahasında oynadığı 9 maçta sadece 2 kez kazanan, 1 beraberliği bulunan ve 6 maçını kaybeden Tennis Borussia, geride kalan 9 haftada 21 puan topladı.
Türkiyemspor taraftarları ile birlikte maça gitmek saat 12.15´de Admiralstraße´deki fan club´ta buluşacaklar.

DFB Regional Lig -- 18. Hafta
Tennis Borussia Berlin - Türkiyemspor Berlin
Saat:14
Tarihi: 12.Aralik 2009
Stad: Mommsenstad

Sunday, December 06, 2009

Bremen´den puansız dönüş


Türkiyemspor Pazar günü Alman Kuzey Regionallig´in ilk yarısının son maçını Bremen´de FC Oberneulanda karşı 3:1 kaybetti. Türkiyemspor´un golünü Norbert Lemcke 87´ da kaydetti. Marcus Steinwarth 70´ da Türkiyemspor´a verilen bir penaltıyı atamadı. Türkiyem bu maçla birlikte arka arkaya üç maç yenilmiş oldu. Lig´in ilk yarısının sonunda Türkiyemspor 23 puanla 9. sırada yer alıyor. Düşme potasından 5 puan uzak.

18. haftada Türkiyemspor Berlin derbisi olarak anılan maça çıkacak. Tennis Borussia Berlin takımı 12 Aralık Cumartesi saat 14´de Mommenstadion´da Türkiyemspo´ru ağırlayacak. Tennis Borussia ise 21 puanla 11. sırada Türkiyemspor´u yakından takip ediyor. Türkiyemspor taraftarları saat 12.15´de Admiralstraße´deki fan club´ta buluşacaklar.

Saturday, November 28, 2009

Liveticker: Türkiyemspor vs. VfL Wolfsburg II

Heute melden wir uns aus dem Jahnsport Park vom Spiel Türkiyem gg. Wolfsburg II


TS spielt mit: Daniel, Murat, Flo, Henning, Rocco, David, Norbert, Yuki, Marcus, Süleyman, Patrik
14:00 Anpfiff
14:06 TS mit 1. Chance, durch Freistoß von Yuki
14:16 Die Gäste sind jetzt stärker und haben mehr vom Spiel
14:19 TS mit ´nem flotten Angriff über links. Patrik kommt bei der Eingabe einen Tick zu spät.
14:40 Insgesamt steht TS gut, jedoch mit Problemen im Spielaufbau.
14:45 Daniel rettet meisterhaft in letzter Sekunde, nach einem Freistoß das 0:0
14:49 Halbzeit 0:0

15:02 Es geht weiter
15:08 Tor für Wolfsburg, im Anschluß an einen Konter. Der sich an eine umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters anschloß. Im Wolfsburg Strafraum wird ein Schuß von Norbert abgewehrt, durch einen Spieler der sich dazwischen warf und mit der Hand klärte. Schirie ließ weiterspielen, mit der Folge des 0:1.
15:25 Jetzt spielen für Yuki und Daniel Can und Erkut. TS jetzt wieder das bessere Team. die Wolfsburger warten klug auf Konter
15:27 0:2
15:29 Sauber ausgespielt von den Wolfsburgern 0:3
15:39 Rot für Florian
15:45 TS mit Verletzungspech und ohne das Quentchen Glück. Abpfiff wird herbeigesehnt. TS kömpft aber der VfL steht hinten gut. Für patrik jetzt Denis im Spiel

15:48 Ende

Trainerstimmen:

"Wir wissen um die Stärken Türkiyems und dachten in der zweiten Hälfte kommen wir in die Bredulie gegen ein diszipliniertes Team. Wir hatten Glück mit dem Führungstreffer, denn zuvor hatte Türkiyem die Chance zur eigenen Führung und das Spiel wäre ganz anders verlaufen. Jetzt musste Türkiyem kommen und wir hatten die Gelegenheit für Konter." Wolfsburg Trainer Köster

" Wir haben bis zur Halbzeitpause 1-2 Minichancen für die Wölfe zugelassen. Wir hatten selbst die Chance zur Führung und kassierten durch einen Fehler im Mittelfeld den Gegentreffer. Mit dem Doppelwechsel wollten wir das Spiel drehen, leider ging das nach hinten los. Uns fehlte es dann an spielerischer Qualität und Wolfsburg hat uns unsere Grenzen aufgezeigt. Für uns geht es jedoch gegen den Absteig und gegen Oberneuland wollen wir einen weiteren Grundstein dafür legen um das Saisonziel zu erreichen." Taskin Aksoy

Friday, November 27, 2009

90 Minuten: Türkiyemspor vs. Herha BSC


Mal in aller Ruhe zu Hause beim Bier ´nen Türkiyemsporspiel sehen. Seitdem TRT nicht mehr die Spiele unseres Vereins übeträgt, kommen wir immer seltener zu diesem Vergnügen. Dank der Fußball-Site Eyep.tv können wir mal wieder ganz Heimpantoffel-Fan sein und diesem fröhnen. Alle die keine Zeit haben sich noch einmal die ganzen 90 Minuten anzusehen, auch noch ein Link zur Zusammenfassung von TV-Sport-In-Berlin.
http://www.eyep.tv/beitrag/fussball/video/hertha-siegt-bei-benefizspiel-14.html

http://www.eyep.tv/beitrag/fussball/video/hertha-siegt-bei-benefizspiel-24.html

http://www.eyep.tv/beitrag/fussball/video/hertha-siegt-bei-benefizspiel-34.html

http://www.eyep.tv/beitrag/fussball/video/hertha-siegt-bei-benefizspiel-44.html

http://www.tv-sport-in-berlin.de/ballsport/Tuerkiyemspor__Hertha_BSC-1155.html

Türkiyemspor empfängt den VfL Wolfsburg


Am 16. Spieltag der Regionalliga Nord kommt der VfL Wolfsburg als Gast in den Berliner Jahnsport-Park zum Punktspiel gegen Türkiyemspor. Erstmals trifft Türkiyemspor in einem Pflichtspiel auf einen amtierenden Deutschen Meister, auch wenn die Wolfsburger nur mit dem zweiten Team nach berlin kommen, so ist trotzdem für feinen Fußball garantiert. Die Wolfsburger stehen auf Platz zwei und Türkiyemspor auf dem siebten Platz, im guten Mittelfeld.

Nach drei Spielen ohne Sieg will der VfL Wolfsburg II in der Fußball-Regionalliga wieder an seine Erfolgsserie zu Saisonbeginn anknüpfen.
"Wir haben noch vier Spiele bis zur Winterpause. Davon wollen wir mindestens drei gewinnen. Das ist die Vorgabe", sagte Trainer Lorenz-Günter Köstner gegenüber der Presse.

In den letzten 3 Spielen konnte nur ein Tor erzielt werden, deshalb wurde im Vorfeld zum Spiel gegen Türkiyemspor besonders die Offensiv-Fähigkeit des Teams trainiert. Mit Philipp Kreuels und Sebastian Polter fehlen jedoch weiterhin zwei Spieler, die die Offensive bereichern könnten.

Türkiyemspor vs. VfL Wolfsburg II
28.11.09 14 Uhr
Jahnsport- Park Berlin

Sunday, November 22, 2009

Maçı kaybetmemiz için bana da para teklif edildi

Anadolu Ajans´in bugünkü yayinlayan habere göre, Türkiyemspor´un menajeri Fikret Ceylan´i yıllar önce maçı kaybetmemiz için para teklif edildi. Bu, Mark (Almanya'nın eski para birimi) dönemindeydi. Menajeri Fikret Ceylan bu teklifi red edip, takımımız kazanmaya cağırdı. Takımımız gerekli cevabı sahada verdi. Anadolu Ajans´in haberi tüm detayları burda okuyabilirsiniz: http://www.ajansspor.com/futbol/almanya/h/20091122/kaybetmemiz_icin_teklif_ettiler.html?ref=tur_satb

Liveticker: Chemnitzer FC : Türkiyemspor

Live vom Spiel zwischen dem Chemnitzer FC und Türkiyemspor vom 15. Spieltag am 22.11.2009


TS spielt mit : Daniel, Murat, Rocco, Henning, Flo, Manuel, Yuki, David, Erkut, Marcus, Can.

13:36 1:0 für Chemnitz
13:48 TS ist nicht im Spiel
13:49 Yuki mit einem Gewaltschuß, -- Nur Centimeter am Tor vorbei
13:51 Erkut mit Schusschance nach einer Ecke, aber der Winkel war dann zu spitz
14:02 TS jetzt schnell, den Spielzug schliesst Manuel ab, geht knapp vorbei am Tor vorbei, aber 3. Ecke für TS
14:07 St.Pauli II macht das 1:1
14:15 2:0 für Chemnitz
14:20 Halbzeit in Chemnitz

Chemnitz konterte und nutze Unaufmerksamkeit bei TS, zudem viel das 2:0 aus einer Abseitsposition heraus, die nicht gepfiffen wurde.TS spielt gut mit, muß nun dem unglücklichen Rückstand hinter her rennen.

14:35 Es geht weiter ohne Wechsel
14:46 Schöne Abnahme von Marcus nach einer Eingabe über rechts.CFC Keeper klärt zur Ecke.
14:47 Gelb haben Can und Manuel gesehen
14:49 Jetzt im Spiel Norbert für Manuel
14:56 3:0 nach Freistoß, Daniel fliegt , - jedoch am Ball vorbei und im Nachschuß dann der Treffer
15:06 TS schwimmt. Nachdem dritten Tor überlässt TS das Spiel den Gastgebern
15:09 St. Pauli II macht derweil das 3:1 gegen Plauen
15:17 Bei TS jetzt im Spiel Cihan für Can , zuvor wurde Marcus verletzt ausgewchselt für ihn ist jetzt Patrick dabei.

Spiel ist aus.

Letztendlich auch heute in der Höhe verdient verloren, besonders mit Blick auf die 2. Spielhälfte. TS konnte die Vorgaben des Trainers: Schneller sein, schnell nach vorne spielen, auf die Standards achten nicht umsetzen. Die Einladungen an Chemnitz wurden dankbar angenommen. TS jetzt umj 16:09 im Polizeikonvoi auf dem Weg zur Autobahn und zurück nach Berlin.

Spiele von heute:
Chemnitz vs. Türkiyem 3:0
Oberneuland vs. Magdeburg 1:0
St. Pauli vs. Plauen 3:2
Noch 30 Minuten bei:
Hertha BSC vs. Hansa Rostock 1:2
Wolfsburg vs. HSV 0:0


Wenn es so bleibt, ist TS 7. mit 23 Punkten und 8 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und 12 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Babelsberg. Am nächsten Samstag (28.11.2009) empfängt Türkiyem um 14 Uhr die Amateure vom VfL Wolfsburg im Jahnsportpark.

SPIELBERICHT DES MDR FERNSEHENS. Hier in diesem Link. http://www.mdr.de/sportimosten/6877938.html

Tuesday, November 17, 2009

Başka bir futbol kültürü mümkün mü?


Evet, bu panel tam zamanında geliyor. Türkiye´de Diyarbakirspor´a yasayan olaylar tartışırken, yada tam tersine ... ve Türkiyemspor bu haftasonu deplasmanda Chemnitzer FC karşı karşıya gelirken. Hatırlayalım: Mavi-beyaz ekibimiz orda son senelerin en ağır ırkçı davranışlardan maruz kaldı ... Evet konuşmak gerek. Burda ve orda ...

Tribünlerde renklerin kardeşliğini ve egemen erkek diline karşı başka bir dilin de varolabilmesi için emek üreten Forzalivorno forum sitesi, 05 Aralık 2009 günü İstanbul Makine Mühendisleri odasında panel düzenleyecek. Panelin ana konusu Başka Bir Futbol Kültürü Mümkün mü? Trübünlerde ırkçı ve şovenist dil ile nasil mücedale edilebilir.… Katılımcılar ise:

- Ahmet Tulgar
- Bawer Çakır
- Emine Özcan
- Bağış Erten
- Kıvanç Koçak
- Melih Şabanoğlu

Panel: Başka bir futbol kültürü mümkün mü?
5 Aralık 2009 Cumartesi
Saat: 14:00
TMMOB Makine Mühendisleri Odası İstanbul Şubesi
Katip Musrafa Çelebi Mah. İpek Sok. Bo: 9/2 Beyoğlu - İSTANBUL 0212 4448666

TV´de bugün: Futbolun Asi Çocukları Pusula'da

Mithat Bereket ve Pusula ekibi, bu hafta İtalya 1. Ligi Seri A’da yer alan ve futbolun bir endüstri haline gelmesine karşı çıkan Livorno futbol takımını ekrana getiriyor.

Milyon dolarların konuşulduğu futbol dünyasında futbolun endüstrileşmesine karşı çıkan ve tribünlerden de bu mesajı veren Livorno kentinin futbol takımı ve taraftarları ilginç röportajlarla ekrana yansıyor.

İtalya 1. Ligi’nde Milan, İnter ve Juventus gibi futbolun devleriyle mücadele etmeye çalışan Livorno’nun futbol felsefesi ve tarihi, kentin siyasi duruşuyla birlikte inceleniyor.

Diğer takımlar milyonlarca dolar teklif ederken “Futbolun Asi Çocukları” olarak nitelenen Livorno’nun futbolcuları yüzbin dolarlara takımlarında kalıyorlar. Dünyada ve Türkiye’de fanatikleri olan Livorno, geçtiğimiz Eylül ayında Adana Demirspor ile bir dostluk maçı için ülkemize gelmişti. Takımın Türkiye’deki taraftarları www.forzalivorno.org adresli internet sitesinde buluşuyor.

Mithat Bereket, ve Pusula bu kez yine farklı bir konuyu yine film tadında ekrana getiriyor. Pusula, 19 Kasım Perşembe akşamı 00:00’da TRT 1’de

TRT 1´nin Livestream burda : http://www.wherever.tv/tv-channels/TRT-1.jsf

Monday, November 16, 2009

Auf nach Chemnitz


Die erste Auswärtsfahrt eines Türkiyemspor-Fanbusses seit vielen Jahren war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Nun soll die Energie der Fans auch am 22.11. in Chemnitz das Team unterstützen helfen. Deshalb wird wieder ein Fanbus angeboten. Der Preis beträgt erneut nur 20 Euro. Eintrittskarten müssen jedoch extra bezahlt werden.
Abfahrt um 8 Uhr früh vor dem Fan-Klub in der Admiralstraße, zurück nach Berlin geht es gleich im Anschluß an das Spiel.
Anmeldungen unter fordervereints@googlemail.com, direkt bei Cetin oder tragt euch in die Liste im Fanklub in der Admiralstraße ein. Beachtet bitte auch die Ankündigungen hier sowie im Fanforum im Internet.

Letzte Saison wurde das Gastspiels Türkiyemspors in Chemnitz noch mit 2:1 gewonnen, wurde jedoch durch rassistische Ausfälle durch "Fans" der Gastgeber nachhaltig negativ beeinflusst.

Rückblick zum Liveticker vom 31.08.09 http://mavi-beyaz.blogspot.com/2008/08/liveticker-chemnitzer-fc-vs-trkiyemspor.html

Unter der Überschrift "unsportliches" berichteten wir über die Begleiterscheinungen letztes Jahr. http://mavi-beyaz.blogspot.com/2008/09/unsportliches.html

Saturday, November 14, 2009

Liveticker: Türkiyemspor vs. Hertha BSC

Live aus dem jahnsportpark vom benefiz-Spiel berichten wir von der 2. Spielhälfte.

Türkiyemspor liegt o:1 zurück durch einen treffer von Raffael in der 6. Spielminute

Türkiyem versteckt sich nicht und wie man so schön sagt: Ein Klassenunterschied lässt sich nicht erkennen.

TS spielt mit: Normann, Henning, David, Rocco, Murat, Manuel, Marcus, Yuki, Florian, Can , Erkut

Hertha BSC spielt mit: Burchert, Kaka, Janker, Cicero, Abubakar, Ebert, Nicu, Hartmann, Cesar, Perdadaj, Rafael

15:19 TS hat das Spiel im Griff, nur ohne Torerfolg und wechselt munter durch. Für Manuel ist Cihan im Spiel. Für Flroian ist Patrick im Spiel
15:22 Gooooooool. Türkiyemspor trifft gegen den Bundsligsiten Hertha BSc zum 1: 1. Torschütze war Marcus, der durch Patrick von rechts schön in Scene gesetzt wurde.
15:29 Gooooooool . Türkiyem führt 2:1 gegen Hertha BSC. Torschütze erneut Marcus, durch einen Handelfmeter.
15:30 jetzt wird nochmal gewechselt für Erkut ist jetzt Coucou im Spiel.
15.45 2:2 Geweimmel im Türkiyemstrafraum. TS bekommt den Ball nicht unter Kontrolle und es steht 2:2
15:46 2:3 Kurze Eingabe und der Bundesligist geht in Führung. 2:3

Und Abpfiff. TS verliert gegen Hertha BSC kurz vor Schluß 2:3. Sieger sind heute die Kinder von Dialyse-Kinder Berlin e.V. . Knapp 500 Zuscahuer zahlten Eintritt der dem Verein zu Gute kommt und Hertha BSC legt noch einmal 5000 Euro oben drauf.
Hertha Trainer Funkel auf der PK sah Türkiyems Führung verdient und folgerichtig, Hertha sei in den letzten Minuten das glücklichere Team gewesen und alles in allem hätten sie sich das Spiel leichter vorgestellt.

Friday, November 13, 2009

Kreuzberger Ballsachen

Da soll noch mal einer sagen in Kreuzberg würde Fußball nicht gelebt. Es gibt hier auf kleinem Raum so viele Fußballvereine wie sonst nirgends in der Stadt und am Sonnabend, den 14.11. gibt es für jeden Geschmack etwas. Im Katzbachstadion geht es um 13.30 mit richtigen Pokalfieber los. Al-Dersimspor muss gegen den BFC Dynamo ran und könnte bei einem Sieg ins Achtelfinale des Berliner Pokals einziehen. Nur eine halbe Stunde später (14 Uhr) spielen unsere Kreuzberger gegen den Bundesligisten Hertha BSC im Jahnsportpark, hier geht es dann weder um ein weiterkommen im Pokal, noch um Punkte, es geht um Kinder die mit Hilfe von Dialyse-Geräten leben. Der Erlös des Spiels wird dem Verein Dialyse-Kinder Berlin e.V. bereit gestellt.
Und für alle die abends immer noch Bock auf Fußball haben, denen sei das Vereinsheim des THC Franziskaner in der Dresdenr Straße nahegelegt. Ab 21 Uhr lesen Mike Glindmeier, Folke Havekost und Sven Klein dort in derDresdener Straße 17 aus dem Buch "St. Pauli ist die einzige Möglichkeit". Die drei Autoren begleiten den Verein nunmehr seit über 20 Jahren als Fan, Mitarbeiter und Journalist und schildern in dem Buch ihre breit gefächerten und unterschiedlichen Erfahrungen, die zusammen genommen ein lebendiges Bild des Hamburger Kiezvereins ergeben.

Thursday, November 12, 2009

Video zum Pokalaus

Da ist der Fuwo mal wieder zu danken, kaum hat man mal keine Lust auch nur ansatzweise einen Spielbericht über das unglückliche Pokalaus bei TeBe zu schreiben, taucht bei dem Berliner Fußball Fachblatt ein Video zum Spiel zwischen TeBe und Türkiyemspor auf. Mehr ist dann auch wirklich nicht zu sagen.

Wednesday, November 11, 2009

Liveticker: Pokal TeBe vs. Türkiyemspor

Wir melden uns heute LIVE aus dem Mommsenstadion vom Pokalspiel der 3. Runden zwischen Türkiyemspor und Tennis Borussia.

Das Spiel wurde um 19:02 angepfiffen.

19:37 3 mal hielt der TeBe Keeper in groesster Not. Einen Hammerschuß von Norbert und zweimal auf der Linie. TeBe bisher mit einer Torchance.
19:45 TS verschiesst einen Elfer

20:18 Weiterhin 0:0. TS sah einmal Gelb
20:32 zwei gelbe Karten für TS und zwei für die Gastgeber
zum Elfer: Florian schoss ihn zwar plaziert aber nicht stramm genug. Stille im TeBe Tor konnte klären.
TS eigentlich besser bekommt das Ding nicht unter und macht TeBe stark

20:43 TeBe geht per Freistoss in Führung

Tja, TS scheidet aus, duch einen Treffer kurz vor Schluß.

Geçmiş olsun

Tuesday, November 10, 2009

Pokalfieber unter Flutlicht




Am Mittwoch, den 11. 11. 2009, trifft Türkiyemspor in der 3. Hauptrunde des Berliner Pokalwettbewerbes auf den Regionalligisten Tennis Borussia Berlin. Spielbeginn des Knallers der 3. Runde ist um 19 Uhr im Mommsenstadion.

Für beide Teams ist der Pokal von besonderer Bedeutung, da ein Pokalsieg die Teilnahme am lukrativen DFB-Pokal Wettbewerb garantiert, dementsprechend motiviert werden die Regionalligisten ans Werk gehen.
Türkiyemspor-Fans treffen sich zwecks einer gemeinsamen Anreise zum Mommsenstadion nach Charlottenburg um 17.30 im Türkiyemspor Fan-Klup in der Admiralstraße.


Qualifiziert für das Achtelfinale sind bisher:
Reinickendorfer Füchse
VfB Hermsdorf
Adlershofer BC
VSG Altglienicke
SC Gatow
Concordia Wilhelmsruh
TUS Makkabi
SV Norden Nordwest
SSC Teutonia
BFC Viktoria
Sparta Lichtenberg
Köpenicker SC
BFC Preussen

Neben der Partie zwischen Türkiyemspor und Tennis Borussia, stehen noch zwei weitere Begegnungen aus. Am 12.11 um 19 Uhr spielt der Berliner AK 07 gegen den SC Staaken und am 14.11 um 13.30 wird im Berliner Katzbachstadion der letzte Teilnehmer des Achtelfinales im Spiel zwischen den Kreuzbergern von Al-Dersimspor und dem BFC Dynamo ermittelt.


Geschichte des Berliner Pokals



Der Pokal hat seine eigenen Gesetzte heißt es, der Berliner Pokal hat zumindestens seine eigene Geschichte und das ist auch die Geschichte von Namenswechseln. 1907 soll der erste Berliner Pokal ausgespielt worden sein, damals noch vom Verband Berliner Ballspielvereine (VBB). Ab 1923 übernahm der Verband der Brandenburgischen Ballspielvereinen (ebenfalls VBB) die Austragung, so nahmen dann auch Brandenburger Teams am Wettbewerb teil. 1933 wurde der Verband aufgelöst und 1934 der letzte Wettbewerb ausgespielt. In den Jahren von Nazideutschland gab es den Tschammer-Pokal und ab 1942 wurde ein “Gau-Pokal” eingeführt, der 1944 zum letzten Mal ausgetragen wurde.
Nach der Befreiung Deutschlands von den Nazis wurde der Pokal des amerikanischen Drahtfunkes (Rias-Pokal) ausgetragen, an dem wieder nur Berliner Teams, jedoch aus allen vier Sektoren teilnahmen. Mit Ausgliederung der Ostberliner Vereine aus dem Spielbetrieb in den Spielbetrieb der DDR wurde 1950 der letzte gemeinsame Pokal ausgetragen bis 1991.
Von 1959 bis 1970 wurde in Westberlin nun der Karl-Heinz Schulz Pokal ausgespielt. Benannt nach dem Trainer und Sportjournalisten der mit 39 Jahren früh verstarb.1970 wurde der Pokal in Paul-Rusch Pokal umbenannt. Der Namensgeber Paul Rusch war ein Berliner Sportfunktionär, der 1949 durch die Alliierten zum ersten Vorsitzenden des neuen VBB ernannt
wurde. Dieses Amt bekleidete er bis 1970.
Seit 1957 qualifizierte sich der Sieger des Berliner Pokals zum bundesweiten DFB-Pokal. Im Jahr 2004 wurde der Wettbewerb erneut umbenannt und trug bis zum Jahr 2006 den Namen ODDSET-Cup. Aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes durfte der Name des Sponsors jedoch nicht weiter verwendet werden und der Pokal erhielt zunächst den Namen BFV-Pokal, bevor er 2007 in Berliner-Pilsener-Pokal umbenannt wurde.

Mit dem Berliner Pokal verbindet Türkiyemspor die größten Erfolge der Vereinsgeschichte. 1988 stand Türkiyemspor erstmals im Finale. Vor mehreren 1000 Zuschauern im Katzbachstadion wurde der BFC Preussen in der Verlängerung 2:1 geschlagen. In langen Konvois zogen danach Spieler und Fans durch Kreuzberg. Auch 1990 und 1991 konnte Türkiyemspor den Pokal gewinnen und hatte durch die Qualifikation zum am DFB-Pokal erstmals die Chance auch gegen Teams außerhalb der Stadt Pflichtspiele auszutragen. Türkiyemspor schied jedoch jeweils gegen Teams aus Westdeutschland aus. 1991 konnte jedoch in der ersten Pokalrunde noch Blau-Weiß 90 im Jahnsportpark ausgeschaltet werden (2:1) ehe es gegen die Stuttgarter Kickers, erneut im Jahnsport Park, eine klare 4:1 Niederlage gab.
Für eine weltweite TV-Übertragung sorgte Türkiyemspors siebte Finalteilnahme im Jahr 2001. Im Finale stand Türkiyemspor mit dem SV Yesilyurt ein weiterer Berliner Verein mit türkischem Namen gegenüber, der TV-Sender TRT-int sorgte für eine Live-Übertragung via Satellit weltweit.

Sunday, November 08, 2009

Was machte eigentlich, Madeleine?


Wie oft fragen sich Türkiyemspor-Fans, was macht eigentlich Daniel Rothe in seiner Freizeit, was mag Hakan Cankaya, wo trifft man Andrew Walker? Darüber können wir fantasieren oder Interviews führen indem wir unseren Spielern nachstellen. Denn keiner unserer Spieler hat einen Blog über den er die Welt an seinem Leben teilhaben lässt. Keiner? Ja keiner, aber Madeleine 9 Jahre alt, mit ihrer Familie neu in Berlin und seit September bei den E-Mädchen von Türkiyemspor berichtet in einem liebevollem Blog aus dem Leben einer neunjährigen. Also, wer schon immer mal wissen wollte, was unsere Jüngsten so bewegt kann stellvertretend einen Blick in den Blog “MADS ABOUT BERLIN” werfen unter http://madsblog123.wordpress.com/ . Der Blog ist auch als RSS-Feed abonierbar. Natürlich berichtet Madeleine auch u.a. über ihre Erfahrungen bei Türkiyemspor. Stellvertretend ihr erster Eintrag über Türkiyemspor. Çok tatlı çooook.

“On Sunday morning I had my first soccer game on the soccer team I’m playing for. We won 10-1! I am so glad that my dad chose Türkiyemspor and not BFC Südring, which is the team that we played. I really like the team and they’re much more organized than Blizzard or community. They have a light blue long sleeve jersey and a bright orange short sleeve jersey with white shorts and these weird socks that are like legwarmers with this little strap underneath, but I usually put the strap under my shoe or behind my foot. They also have team water bottles that they bring every day and instead of wearing your stuff there you come wearing normal clothes and they have stuff all ready for you that you change into in a changeroom. Then after you change back into your normal clothes they have a big laundry bag that one poor mom has to take home and wash. Here’s the website for our team: Türkiyemspor. And here’s some pictures from the game. (Dad’s note – it’s a pretty cool club because its in Kreuzberg and they do a lot to bring German and Turkish girls together on the same team.)”

Saturday, November 07, 2009

Benefiz für Dialyse-Kinder Berlin e.V.



Nur 8 Tage nach dem Regionalliga-Derby zwischen Türkiyemspor und Hertha BSC II (3:1 für Türkiyemspor) lädt der Friedrich-Ludwig-Jahnsport Park, am 14.11 um 14 Uhr, die Berliner Fußballfreunde erneut zu einem Derby der beiden blau-weißen Berliner Clubs. Diesmal trifft der Bundesligist Hertha BSC auf den Regionaligisten Türkiyemspor im Rahmen eines Benefiz-Spiels zu Gunsten des Vereins Dialyse- Kinder Berlin e.V. . Die beiden Hauptstadtklubs wollen die Arbeit des Vereins, der sich seit zehn Jahren um Kinder, die an einer chronischen Nierenerkrankung leiden und an der Charité Berlin, am Campus Virchow, betreut werden, unterstützen.

Zu dieser Begegnung gibt es erstmals, seit dem Freundschaftsspiel zwischen Türkiyemspor und Fenerbahce 2004, auch wieder Karten im Berliner Vorverkauf, bei allen CTS-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.koka36.de zum Preis von 11 Euro (ermäßigt 7 Euro).


"Wir freuen uns sehr, dass Hertha BSC und Türkiyemspor die Einnahmen aus dem Spiel unseren Kindern zur Verfügung stellen. Natürlich hoffen wir auf viele Zuschauer. Erstens damit wir mit der Spende unser Vorhaben, Familien mit chronisch nierenkranken Kindern in Notsituationen zu unterstützen, besser umsetzen können und zweitens auch, um auf die Notwendigkeit von Organspenden hinweisen zu können", erklärt der Vorsitzende des Vereins Torsten Franz. Information zum Dialyse-Kinder Berlin e.V. finden sich im Internet unter www.dialyse-kinder-berlin.de .

Türkiyemspors Präsident Celal Bingöl erläutert des Engagement der Kreuzberger: "Wir haben als Berliner Vereine auch eine gesellschaftliche Verantwortung und wollen mit diesem Spiel auf die Situation von erkrankten Kindern aufmerksam machen, die in unserer schnelllebigen Zeit oftmals nicht genug Beachtung bekommen. Wir hoffen des die Berliner Fußballfans Herz zeigen und mit ihrem Besuch das wichtige Engagement von Dialyse- Kinder Berlin e.V. mit einem Besuch im Stadion unterstützen. "
Türkiyemspor Berlin - Hertha 14. November 2009, 14.00 Uhr, Doors open: 13.00 Uhr Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Cantianstrasse 24, 10437 Berlin

Friday, November 06, 2009

Liveticker: Türkiyemspor vs. Hertha BSC II


Heute gibt es auch wieder einen Liveticker vom Türkiyemsporsspiel für alle die keine Zeit gefunden haben ins Stadion zu gehen. Der Liveticker ist auf der offiziellen Website Türkiyemspors nun schon zum dritten male in der Saison abrufbar und unter http://liveticker.tuerkiyemspor.info/ zu finden. Viel Spaß damit.

Saturday, October 31, 2009

Türkiyemspor empfängt Hertha


Am 14. Spieltag der Reigionalliga-Nord empfängt Türkiyemspor die Amateure von Hertha BSC II zum kleinen Derby im Berliner Jahnsportpark. Anpfiff ist am Freitag dem, 6.11.09 um 19 Uhr im Berliner Jahnsportpark.

Haydi, auf gehts Leute, zu Türkiyem.

Liveticker: St. Pauli vs. Türkiyemspor




Liebe TS-Fans.
In ner halben Stunde geht es los, mit dem "Derby der Kieze". St. Pauli II vs. Türkiyemspor.

Türkiyemspor muss wohl auf Murat Doymus und Hakan Cankaya verzichten.

TÜRKIYEM SPIELT HEUTE MIT:

Dabiel Rothe, Florian Grossert, Murat Doymus, Enes Cabuk, David Schimmelpfennig, Norbert Lemcke, Süleyman Koc, Henning Lichte, Abou Amachaibou, Marcus Steinwarth, Manuel Zemlin

Und der Clou heute. Es gibt ein Liveradio vom http://www.fcstpauli.tv/de/f/webradio.php oder unter dem direkten Link für den media-player mms://odm-streaming-02.odmedia.net/f_stp_live_radio

Hier ist das Spiel komplett Live zu hören. Co-Moderator unser Fördervereinsvorsitzender Cetin Özaydin.


Natürlich gibt es auch kurz Infos hier, für alle bei denen das Radio nicht funktioniert.

14:00 Das erste mal in der Fußballgeschichte "Türkiyem, Türkiyem" Rufe am Millerntor
14:02 ACDC Hells Bells
14:03 Anpfiff
14:05 Goooooool (Torschütze habe ich nicht mitbekommen, war gerade am Kühlschrank Bier holen )
14:06 Henning Lichte war es
14:11 Erstmals heute auch St-Pauli, St. Pauli Rufe
14:12 1:1 nach ner Standardsituation (Ecke), die Abwehr bekam den Ball nicht unter Kontrolle.
14:15 Kurzpasspiel dominiert, auch Fehlpässe gehören zum heutigen Spiel
14:18 Wohl knapp 1000 Zuschauer beim Derby der Kieze
14:19 Daniel Rothe rettet, darauf Ecke..., darauf Freistoß von rechts
14:20 Norbert blockte den Freistoß ab, aber St. Pauli weiter am Ball
14:24 Türkiyem im Vorwärtsgang, wird abgefangen
14:27 Braun-weiß mit mehr Spielanteilen als blau-weiß
14:27 Abdi mit nem Heber im Strafraum, ging drüber
14:29 Türkiyem weiterhin mit Kurzpasspiel, baut aus dem eigenen sechszehner auf
14:33 Türkiyem kommt gegen die gut stehende Abwehr der Gastgeber nicht durch
14:34 Alleingang von Süleyman, wird im Strafraum gestoppt
14:38 TS jetzt auch mit langen Bällen, 18 Meter Schuß Vollspann von David (gehalten)
14:39 Wieder Schuß aus der zweiten Reihe ... Seitenaus
14:44 TS mit Problemen im Spielaufbau
14:45 2:1 nach einem zügigen Konter der braun-weißen
14:46 TS gleich im Angriff, gestoppt durch Foul
14:47 Schuß von Abdi, weggefaustet, den Abpraller nimmt Süleyman der findet den Pfosten
Halbzeit 2:1
15:02 Teams wieder auf dem Platz
15:03 Es geht weiter
15:06 Cetin verlaesst den Moderatorenposten und geht zu den Fans. Danke Cetincim!
15:07 TS Angriff abgewehrt.
15:08 Alleingang von Abdi, Ballverlust bei Abgabe auf Marcus
15:09 Zweimal wurde Schüsse von TS im Strafraum abgeblockt. TS jetzt staerker
15:11 Steinwart mit Riesenchance
15:12 Daniel Schimmelpfennig mit sattem Schuß
15:13 Chancen über Chancen
15:19 Es geht hin und her mit mehr Anteilen im Mittelfeld.
15:20 Taskin unzufrieden mit der Chancenverwertung
15:26 Abdi wieder mit Riesenschance, Torwart hält
15:27 Jetzt im Spiel Safa für Norbert
15:29 Süleyman bringt Marcus in Scene, wird aber gestoppt
15:30 Ecke für St. Pauli, bringt nichts
15:32 Goooool
15:32 Abdi nach Abpraller, nach Torwartfehler des Gastgebers
15:33 Gelb für Manuel (Glaube ich)
15:36 Jetzt TS-Fans wieder obenauf
15:37 Wieder Abpraller, Abdi schiesst, trifft nicht den Ball richtig. Abdi verletzt sich dabei.
15:38 TS jetzt stürmischer
15:40 Jetzt ist Can im Spiel für den verletzten Abdi, dadurch TS wieder vollzählig
15:41 Ecke im Anschluß an einen Eckball Safa mit Schuß, wird vom Keeper abgewehrt
15:43 TS setzt St. Pauli unter Druck
15:46 Süleyman schiesst aufs Tor. St. Pauli Keeper im Nachfassen
15:47 TS weiter am Ball, St. Pauli nur mit Kontern
15:49 St. Pauli Konter: Daniel Rothe rettet mit rechtem Fuß zwölf Metern vor dem Tor im Stile eines Hanballkeepers

Abpfiff Türkiyem holt einen Punkt 2:2 der Endstand.
Türkiyem bleibt 8. mit nun 20 Punkten, der FC. St. Pauli ist mit 14 Punkten 13. .

Vielen Dank an das Team von AFM für ihr Webradio, besonders für die spontane Türkiyem-like Spielernennung per Vornamen. Das kriegen noch nicht mal Radio-Profis hin. (nicht umsonst ist der FC. St. Pauli unser zweiter Lieblingsverein)
Weitere Infos zur AFM bekommt ihr auf fcstpauli-afm.de! Für Kontakte zum AFM Radio unter: webradio@fcstpauli.com

Allen Türkiyemfans ne gute Heimfahrt !

LIVE: ST. Pauli vs. Türkiyemspor (die Anfahrt)


Heute ist ein ganz besonderer Tag, nicht nur das seit langer langer Zeit mal wieder ein Fanbus unser Team zu einem Auswärtsspiel begleitet, nein heute ist für viele bei uns das Spiel der Spiele. St. Pauli vs. Türkiyemspor.

Wir berichten heute von der Fahrt, danach gibt es einen Liveticker und vielleicht klappt noch eine Überraschung.
Also alle die zu Hause bleiben mussten, können zumindestens etwas am Kiezderby teilhaben.


9:07 Der Bus fährt. Leider sind ein paar gebuchte MitfahrerInnen dann doch nicht erschienen, so das der Bus nicht ganz voll ist. Probleme beim beladen... Wo soll das ganze Bier hin?. Proteste auch von einzelnen, Gibts überhaupt was vernünftiger zu trinken ?

9:50 Man tuckert noch schlafend und verschlafen dem Ziel entgegen. Noch mehr Schnarchen als Schlachtgesänge.

11:23 Der Bus frühstückt, - gemeinsam. Bestens und lecker vorbereitet vom heutigen Geburtstagskind, Weizenpeter. Von hier aus "Herzlich Glückwunsch".

12:58 WIR SIND AUF ST. PAULI! HAYDI TÜRKiYEM , KLAR MACHEN ZUM ENTERN .....

Vorbericht beim Gastgeber

Saturday, October 24, 2009

Liveticker Türkiyemspor vs. Goslarer SC

Heute nur kurz ein paar Eindrücke aus dem Jahnsportpark. Auf der offiziellen Webpage Türkiyemspor ist heute mal wieder ein Liveticker zu finden. http://liveticker.tuerkiyemspor.info/

Zur Halbzeit steht es 0:0. TS kam nicht ins Spiel. Trotzdem hatte TS bis zur 35´zwei gute Chance durch Hakan und Abdi. Hakan mit einem Weitschuß und Abdi mit einem schwachen Abschluß aus guter Position in die Arme des Goslarer Keepers. In den letzten zehn Minuten dann TS besser, erneut beste Chance durch Hakan in der 38´, sein Linksschuß wurde jedoch vom Keeper gehalten.
Kritikwürdige Leistung von Türkiyem in der 1. Hälfte. Im Mittelfeld funktioniert einiges nicht. Auch der Trainer scheint unzufrieden, eine frühe Auswechslung in der 25´ (Für Thomas kam Steini) laesst darauf schliessen.

55. Minute Riesenchance für Hakan, Abdi und Steine im Gegenzug dannn das unglaubliche . 0:1 für Goslar.

Schöner Spielzug in der 61´ doch Norbert haut den Ball aus 6 Metern über das Tor.

70´Der eingewechselte Can bringt den Ball alleinstehend vor dem Tor nicht im Kasten unter.

71´Gooooool. Norbert per Kopf nach Super Flanke von Sülo

88´Goslar erneut in Führung 1:2

90´ Goooooool Florian Grossert durch Elfer 2:2

92´Gooooooooooooool wieder Elfer. Wieder Florian.

3:2 gewinnt TS. zwei Platzverweise gegen Goslar in den letzten 5 Minuten zwei Elfer für TS, zweimal Florian und drei wichtige Punkte.

Tuesday, October 20, 2009

Flut in Olympos

Die auch bei Tuerkiyemspor-Fans beliebte Urlausgegend Olympos wurde am 14.10 morgens von einer Flut heimgesucht. Zahlreiche Gewaechshaeuser, Laeden, Ferienwohnungen, Autos und Haeuser wurden von der Flut erfasst und ins Meer gespuelt. Nach offiziellen Angaben wurde keine Menschen verletzt, Bewohner sprechen jedoch von vier vermissten Personen. Strom- und Wasserversorgung brach yusammen. Touristen verliessen fluchtartig das Gebiet. Ueber 50 Autos wurden von der Flut mitgerissen. Auch sechs Tage nach der Flut fehlt von 24 Autos weiterhin jede Spur, sie werden tief im Meer vermutet. Bergunsarbeiten gestalten sich schwierig da das Meer durch den mitgespuelten Schlamm so stark verschmutzt ist, das die Taucher nicht tauchen koennen. Unser Auto mitsamt Inhalt ist komplett zerstoert. Auch wir hatten Glueck im Unglueck und haben nur materiellen Schaden erlitten, die Flut brach sich nur wenige Meter neben unserem Bungalow ihren Weg.

Wir wollen allen die uns Mut zu sprachen und uns unterstuetzten an dieser Stelle herzlichst danken.

Susan und Hacky

Wednesday, October 14, 2009

ILK GORUNTULER OLYMPOS'DAN
















14 ekim sel felakettan sonra Olympos' dan ilk gorunuler.

Die ersten Bilder aus Olympos nach der Flut/Katasthrophe vom 14.10.2009.

Sizin acisini paylasyoruz

Turkiyemspor' da cok tanilan ve sevilen tatil bolgesi olympos'ta carsamba sabahi sel basti. Arkadaslaramizin acilara paylasyoruz.


Olimpos'ta otomobiller denize sürüklendi
Antalya'nın Kumluca ilçesine bağlı Beşikçi köyü ile Olimpos'u SEL BASTI..


Antalya'nın Kumluca İlçesi çevresinde sabaha karşı başlayan şiddetli yağışta evler sular altında kaldı, otomobiller sel sularıyla denize sürüklendi, karayolu ulaşıma kapandı, okullar bir gün süreyle tatil edildi. İlçeye bağlı Beşikçi Köyü ile Olympos tatil beldesinde büyük hasara neden olan yağışlar sırasında 500 dönüm sera alanı da hasar gördü. Olympos'ta turistik ağaç evlerin bulunduğu bölge da yağıştan büyük hasar gördü.

Kumluca'nın Beykonak Beldesi yakınındaki Beşikçi Köyü'nden geçen dere şiddetli yağışta gelen sellerle taştı. Taşkın yüzünden köydeki 500 dekar sera ile 50 kadar evi su bastı. Kumluca- Antalya karayolunun 2 kesiminde selin taşıdığı molozların karayoluna birikmesi sonucu yol ulaşıma kapandı.

Vali Alaaddin Yüksel'in talimatıyla bölgedeki okullarda eğitim ve öğretime 1 gün ara verildi.

SELDE 70 ARAÇ DENİZE SÜRÜKLENDİ
Antalya'nın Kumluca İlçesi ve çevresinde sabaha karşı şiddetli yağışla oluşan sellerden Beşikçi Köyü'nün yanı sıra, turizm beldesi Olympos da büyük zarar gördü. Saat 02.00- 03.00 sıralarında Olympos'ta bungalov evlerle, marketler ve yine ağaçtan inşa edilen çok sayıda dükkanı sel sularıyla yıkıldı. Pansiyonların önünde 70'in üzerinde otomobil ve traktör denize sürüklendi. Aralında turistlerin de bulunduğu çk sayıda kişi Olympos Plajı'na gelerek, denizde otomobilini ve traktörünü aradı.

Felketi yaşayanlar, saat 02.00- 03.00 arasında yağmurun sağanak şekilde yağmaya başladığını, biranda her taraf sellein kapladığını, kimsenin saat 05.00'e kadar evlerinden çıkamadığını söyledi. Dışarı çıktıklarında ağaçtan yapılan çok sayıda ev ve dükkanın yerinde olmadığını gördüklerini anlatan felaketzedeler, sürüklenen otomobillerin dere yatağında ve denizde üst üste yığıldığını gördüklerini anlattı.

Bölgeye gelen iş makineleri ve kurtarma araçlarıyla mahsur kalanlar kurtarılrken, bir çok kişi de otomoillerini ve ciplerini güvenli bölgelere götürdü. Sahil Güvenlik Komutanlığı'na ait bir helikopter ise kıyı boyunca uçarak, bölgede keşif yaptı.

4 KİŞİ KAYIP İDDİASI
Görgü tanıkları, bir tur şirketine ait minibüste akşam 4 kişinin uyuduğunu, selden sonra minibüsün yerinde olmadığını, 4 kişiden de haber alınamadığını ileri sürdü. Ancak bu kişilerin sel gelmeden bölgeden ayrılmış olabileceği de değerlendirildi.

Akut Akdeniz Temsilcisi Yılmaz Sevgül, bölgeye 5 kişilik ekip gönderdiklerini belirterek, 10 kişilik ekibin de hazır halde beklediğini söyledi. Sevgül, “Selde her şey 1- 2 saat içerisinde olup bitmiş. Biz geldiğimizde felaket bitmişti. Bildiğimiz kadarıyla can kaybı yok, ekiplerimiz selden yıkılan alanlarda arama çalışmaları yapıyor. Tahminimiz 70'in üzerinde otomobil ve traktör denize sürüklendiği. Bu otomobillerden yalnızca birkaçı denizin içerisinde görülebiliyor. Bazıları dere yatağında, bazıları ise hiç görülmüyor” diye konuştu.

Turizmci Kadir Kaya, yalnızca ağaç evleri değil, diğer tesisleri de selin bastığını, belediyelerin ve resmi kurumların iş makinelerinin, seviyesi düşen derenin yeniden taşması ihtimaline karşı, dere kenarlarına bent yaptığını belirtti. Antalya Valisi Alaaddin Yüksel de sel haberi üzerine bölgeye giderek incelemelere başladı.

Monday, October 12, 2009

Hallo St. Pauli, --- Türkiyem geliyor


Am 31.10 findet in Hamburg die erste Begegnung Türkiyemspors gegen den FC St. Pauli statt. Schon jetzt spürt man die Aufregung im Umfeld. Um die unterschiedlichsten Fans und Mitarbeiter noch enger zusammen zu bringen wird für dieses Auswärtsspiel ein Fanbus zur gemeinsamen Anreise angeboten. Der Bus startet am 31.10 um 8 Uhr früh vor dem Franziskaner in der Dresdner Straße. Die Kosten betragen 20 Euro pro Person, darin ist der Eintrittspreis zum Spiel enthalten. Anmeldeschluß ist der 19.10. .
Im Franziskaner in der Dresdner Straße kann sich angemeldet werden, als auch über mail unter fan@tuerkiyemspor.info
Weitere Information zur Busfahrt demnächst hier, oder auf tuerkiyemspor.info, oder schon jetzt auf thc.franziskaner-fc.de


Also auf nach Hamburg und klarmachen zum entern .....

ACHTUNG! INFORMATION FÜR FANS !!!


Der Hallesche FC ist wegen wiederholten Ausschreitungen eines Teils seiner Anhänger vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit einer Geldstrafe von 5000 Euro sowie dem teilweisen Ausschluss der Öffentlichkeit beim Heimspiel gegen Türkiyemspor bestraft worden. Demnach sind für die Partie gegen Türkiyemspor am 17. Oktober nur 1800 Zuschauer (plus 200 Gäste-Anhänger) zugelassen.
Dies betrifft auch Türkiyemspor-Fans. Es gibt am Spieltag keine Karten am Kurt-Wabbel Stadion. Türkiyemspor-Fans müssen sich schon im Vorfeld um Karten kümmern, dazu steht unserem Verein ein Kontingent zur Verfügung, Karten sind in der Geschäftstelle Türkiyemspors (Gitschiner Straße 48 – Tel. 030-547 850 95/96) oder unter fan@tuerkiyemspor.info gegen Vorlage eines gültigen Ausweises erhältlich. Auch Türkiyemspor-Fans aus Halle und Umgebung müssen sich in Berlin um die Karten kümmern. Von einer Anreise nach Halle ohne gültige Eintrittskarte ist abzuraten.

Schon letztes Jahr hatte das Streetwork Fanprojekt Halle im Vorfeld der Begegnung Fans und Funktionäre zu einem Gespräch geladen. Bei dieser vorbildlichen Veranstaltung hatten beide Seiten die Chance sich im direkten Gespräch näher kennen zu lernen und Vorurteile abzubauen. Auch am 17.10. lädt das Streetwork Fanprojekt wieder Vertreter und Fans beider Vereine zu einer Gesprächsrunde ins Fanhaus in der Kantstrasse 5 ein. Beginn um 12 Uhr.

Sunday, October 04, 2009

Türkiyem 2 : Hannover 96 II 1


Regionaliga´nin 10. haftada Türkiyemspor Hannover 96´i ağırladı. Futbol tarihinde bu iki kulüp sadece iki kere karşı karşıya geldiler. Bu iki maçin ardından skor 2:1 oldu. Bugünde üçüncü karşılaşmada ezberi bozmadan Türkiyem 2:1 kazanarak gülen tarafı oldu.

Türkiyemspor Berlin Jahnsporpark stadında Hakan Cankaya´nin mükkemel golle 1:0 öne geçti. Ikinci devre Türkiyemspor çok etkili oyuna girdi ve 53´ Süleyman Koç skoru 2:0 yaptı. Bundan sonra skoru daha yükselmek için gol şansları buldu Türkiyemspor, ama 87´ 2:1 yedi. Bu skorla maç sona erdi.


Türkiyem şuan arka arkaya kendi sahasında 4 maç kaybetmedi ve yalnız kendi sahasında 10 puan topladı.
Türkiyemspor 10. haftadan sonra 16 puan toplayıp 7. sıraya yükseldi.


Gelecek hafta Regionalig ara verecek, ve yerinde Kupa maclar oynanacak. Türkiyemspor 10 ekim Jahnsportpark´ta saat 14.00´de Berlinlig´de oynayan Stern 1900 ağırlayacak.



Daniel Rothe - Florian Grossert, Rocco Teichmann, Thomas Sabacinski, Henning Lichte - Denis Novacic, Norbert Lemcke - Süleyman Koç, Hakan Çankaya (74. David Schimmelpfennig), Marcus Steinwarth (25. Can Akgün) - Abdenour Amachaibou (87. Jean-Philippe Ond); Trainer: Taşkın Aksoy

Goller: 1:0 Hakan Çankaya (37.); 2:0 Süleyman Koç (53.); 2:1 Dave Otto (87.)

Monday, September 28, 2009

4. haftada üçüncü galibiyet


Kuzey Regional Ligde bundan önce yaptığı 3 karşılaşmada 2er galibiyet ve 1 de yenilgi alan Türkiyemspor A-Genç, Köpenicker SC karşısında ligde 4. maçında 3. galibiyetini aldı.

Türkiyemspor ile Köpenicker SC arasında oynanan karşılaşmanın ilk yarısı neredeyse gol pozisyonsuz sona erdi. Orta saha
mücadelesi şeklinde geçen ilk 45 dakikada akılda kalan önemli bir pozisyon yoktu. İki teknik adam da oyunun gidişini değiştirmek için bir müdahelede bulunmadı ve ilk yarı golsüz sona erdi.

İlk yarıda izleyenleri fazla heyacan vermeyen karşılaşma ikinci yarıda biraz hareketlendi. Türkiyemsporlu oyuncuların şutlarıyla heyecan katsayısı yükselen maçın ikinci 45 dakikasında gol pozisyonlarının sayısı biraz daha fazlaydı. Mavi-beyazli takım Hakan'ın sağdan yaptığı bindirmeler ile Köpenicker SC kalesinde tehlikeler yarattı.

Türkiyemspor evinde, Köpenicker SC' yi 2-1 mağlup ederken karşılaşmada ki goller ikinci yarıda geldi Türkiyemspor'un golleri 66. ve 88. dakikada Kaijulian Bellin´den gelirken, Köpenicker SC' nin tek golü 87. dakikada Lars Walden'den geldi.

Türkiyem 9 puanla 3 sıraya yerleşti ve gelecek hafta (4 Ekim) başka Berlin ekibi SC Staaken Berlin´de (Katzbachstad, Saat 12) ağırlayacak.

Türkiyem: Ömürcan Korkut, Lucas Bähr, Burak İlgin, A. Kwasny, Murat Ancar, Fatih Küçük (84´ Harun Birol), Hussein Hukic (57´ Hakan Demirel), Kaijulian Bellin, Emre Demir (90´ Onur Savac) Yasın Demir, Zeynel Özçelik ( 62´Gökhan Aslan)

Goller: 1:0 Kaijulian Bellin 66´, 1:1 Lars Walden 87´, 2:1 Kaijulian Bellin 88´

Liebknecht besiegt Che

So ist ein Artikel in der heutigen taz betitelt, der sich trotz der Bundestagswahl und anderer wichtiger politischer Diskussion nur auf dem ersten Blick mit Auseinandersetzungen verschiedener linker politischen Strömungen beschäftigt. Denn hinter "Liebknecht besiegt Che" verbirgt sich der Spielbericht Babalesberg 03 gegen Türkiyemspor, halt alá taz.
Liebknecht besiegt Che


Der Spielbericht der "Märkischen Allgemeinen" findet sich hier:
Babelsberg besiegt Türkiyem dank eines spektakulären Freistoßes mit 3:2

Unser Spielbericht findet sich hier.
Yenildik ama başımız dik

Saturday, September 26, 2009

Yenildik ama başımız dik


Regionanaliga’da 9 haftada Cumartesi günü Türkiyemspor deplasmanda SV Babelsberg 03’le karşı karşıya geldi. Potsdam Berlin Derbisi olarak adlandiran maçta Türkiyemspor bugüne kadar deplasmanda üç pun yakalamak peşindeydi. Malesef bekleyiş devam ediyor. 90 dakika daha etkili ve hızlı oynayan Türkiyemspor 90+4´ yıkıldı ve maçı 3:2 kaybetti.

Berlinin yakınlarda olan Potsdam şehrinde Karl-Liebknecht stadında her şey çok güzel başladı. Bugüne kadar Potsdam´dan sadece bir puan alabilen Türkiyemspor 2. dakikada Amachaibou’la 1:0 öne geçti. 22´ dakikada SV Babelsberg 03 durumu 1:1 yaptı. Türkiyemspor birinci devrede maçı hiç bırakmadı ve sadece 2 dakika sonra hakem SV Babelsberg´in ceza sahasında bir el ile oynamasını tespit etti ve kararı penaltıydı. Mavi-beyazlı futbolcu Florian Grossert soğukkanlılıkla penaltyı attı ve Türkiyem yine öne geçti, 2:1.

İkinci devre ev sahibi takım çok daha etkili oynamaya basladı ama Türkiyem defansı dimdik yerindeydi. 47´dakikkada Babelsberg´in golcüsü Daniel Frahn’i Türkiyem defansı durduramadi ve durum 2:2 oldu. Bundan sonra Babelsberg daha etkili oynadı ama Türkiyemspor defansı onları durdurdu 94´dakikaya kadar. Babelsberg´den bir oyuncu Türkiyemspor´un ceza saha cizgisinde Türkiyem´li Enes Çabuk’a faul yaptı, herkes hakemin düdük çalması beklerken, hakemden ses cıkmadı. Enes pozisyonun ardından mücadelesine devam etti ve yüksek bacak ile topu durdurdu. Bu harekete düdük çalan hakem SV Babelsberg 03’ lehine serbest vuruşa karar verdi. Mavi-beyazlı taraftarların şaşkın bakışları arasında Enese´de kırmızı kart gösterdi. Bu yetmezmiş gibi Babelsberg serbest vuruşu kullandi, top bizim defansdan döndü, ama SV Babelsberg 03 ´lü futbolcular itiraz ederek, hakeme serbest vuruşun bir daha yapılması için baskı yaptılar. Bu sırada daha önce Enes’in faulüne maruz kalıp sakatlanan Babelsberg’li futbolcunun sahaya dönmesini isteyen hakem futbolcunun yüzündeki kanı görünce onu sahadan çıkardı. Bu karmaşık durumda hem futbolcuların hem de taraftarların tansiyonu yükseldi. Sonunda hakem serbest vuruşun kullanılması için izin verdi ve büyük bir şansızlık eseri top bir Türkiyemli futbolcuya çarparak kaleyi buldu. Durum 3:2 oldu. Golden sonra hakem maçın bitiş düdüğünü çaldı. Bununla birlikte bizim hocamiz Taskin Aksoy sahaya girdi ve hakemle tartıştı.

Böylece Türkiyemspor cok iyi futbol oynamasına rağmen yine istediği üç puana ulaşamadı ve puansız olarak Berline döndü.
Türkiyem 13 puanla 9 sıraya geriledi ve gelecek hafta güçlü Hannover 96 takımını Berlin´de ağırlayacak.


Türkiyemspor: Daniel Rothe - Florian Grossert, Murat Doymuş, Enes Çabuk, Henning Lichte - David Schimmelpfennig (71. Manuel Zemlin), Norbert Lemcke - Süleyman Koc, Erkut Ergiligür (54. Hakan Çankaya), Marcus Steinwarth (83. Thomas Sabacinski) - Abdenour Amachaibou; Trainer: Taşkın Aksoy
Goller: 0:1 Abdenour Amachaibou (2.); 1:1 Anton Müller (25.); 1:2 Florian Grossert (Penaltı, 29.); 2:2 Daniel Frahn (48.); 3:2 Sven Hartwig (90+4.
)

Babelsberg - Türkiyem

früher Ausgleich gleich nach der Pause

Babelsberg - Türkiyem

Abdı schoss unsere blauen in front nach zwischenzeitlichen Ausgleich ,trat Flo zum 11 Punkt und bringt unsere Blau - Weıssen in front

Babelsberg-Türkiyem

unsere Blauen führen seıt der 22 min und postwenden in der 29 min fiel
der Ausgleich

Monday, September 21, 2009

Hannover 96 geliyor


3 Ekim Türkiyemspor kendi sahasında Hannover 96 (II) ağırlıyor. Bu zorlu maçta takımımız yalnız bırakmıyalım.
TAM DESTEK TÜRKİYEM´İMİZ İÇİN

Sunday, September 20, 2009

Türkiyemspor`dan ilk beraberlik

DFB Regional Lig`in ilk 7 haftasında ya galip gelen ya da rakiplerine boyun eğen Türkiyem, ilk beraberliğiyle SV Wilhelmshaven maçıyla tanıştı.
Ligin ilk 7 haftasında fırtına gibi esen, 7 maçta 4 galibiyet alarak 12 puan toplayıp kendine zirvede yer edinen Türkiyemspor, iki haftadan beri 3 puanı göremedi.
Mavi-beyazlı takım, Wilhelmshaven ile Jahnsport Park Stadı`nda oynanan maça mutlak 3 puan parolasıyla gitti.
90 dakika sonunda 0-0`lik skorla her iki takım hanelerine 1`er puan yazdırdı.
Türkiyemspor, bu sonuçla 8. haftası geride kalan DFB Regional Lig`de ilk kez bir maçtan beraberlikle ayrılmış oldu.

Bu karşılaşmanın ardından Türkiyemspor, DFB Regional Lig´deki puanı 13 yükseltti. Türkiyemspor, DFB Regional Lig´de gelecek hafta SV Babelsberg 03 ile deplasmanda karşı karşıya gelecek.

Türkiyemspor: Daniel Rothe - Florian Grossert, Thomas Sabacinski, Enes Çabuk, Henning Lichte - David Schimmelpfennig, Norbert Lemcke - Süleyman Koç, Hakan Çankaya (78. Safa Şentürk), Marcus Steinwarth (70. Erkut Ergiligür) - Abdenour Amachaibou; Trainer: Taşkın Aksoy

Neu: Stadionzeitung Online


Seit vier Jahren erstellt der Förderverein u.a. auch die Stadionzeitung "bizim takımımız". Eine zeitlang haben wir einzelne Seiten hier zur Ansicht bereitgestellt. Das war nicht sehr praktisch und ähnlich unpraktisch war auch die umständliche Bestellung des Heftes per mail oder Post. Nun mit Einführung einer neuen Homepage des Vereins Türkiyemspor, gibt es "bizim takımımız" auch online als .pdf Datei abrufbar nach jedem Spiel.

Wer sich die aktuelle Stadionzeitung jetzt gleich auf seinen Computer runterladen möchte kann dies hier tun:
http://www.tuerkiyemspor.info/staticsite/staticsite.php?menuid=156&topmenu=149&keepmenu=inactive

Liveticker Türkiyemspor vs. SV Wilhelmshaven

Liebe Leute, heute machen wir hier entgegen jahrelanger Gewohnheit keinen Liveticker. Die offizielle Website des Vereins nimmt heute einen eigenen Liveticker in Betrieb auf den wir an dieser Stelle verweisen.

http://liveticker.tuerkiyemspor.info/

An dieser Stelle wünscht das ganze Team allen : HAPPY BAYRAM !

Nachtrag: Türkiyem spielt 0:0 gegen den SV Wilhelmshaven, trotz klarer Überlegenheit und vielen Torchancen besonders in der 2. Hälfte wollte heute kein Tor gelingen. TS steht damit mit 13 Punkten auf Platz 7 vor Tennis Borussia, mit 6 Punkten Vorsprung vor einem Abstiegsplatz und nur 4 (!) Punkten Rückstand zum Tabellenführer VfL Wolsburg II.

Wednesday, September 16, 2009

Tuesday, September 15, 2009

TS aus US Sicht

Im August 2009 war zum zweiten mal eine Studiengruppe der Washington Universität Seattle zu Gast in Berlin. Während des Aufenthaltes besuchten die StudentInnen u.a. unsere Vereinsräume und trafen sich mit Türkiyemspor Mitarbeitern. Am 25.8. besuchten sie den jahnsportpark und wurden Zeuge des 1:0 Sieges über Magdeburg. Im Rahmen des Besuches haben die Studis Blogs und Vlogs erstellt bei denen auch ab und zu unser Club zu sehen ist. Grüße nach Seattle und kommt mal wieder !

http://honorsinberlin2009.blogspot.com/2009/08/turkish-soccer-club-in-berlin.html









http://amyamyamyvan.blogspot.com/2009/08/little-did-i-know-that-woman-sitting.html#comments

http://cassiehoeprich.blogspot.com/2009/08/day-eleven-susam.html

http://uwberlin09.blogspot.com/2009/08/turkish-tea-then-pilgrimage.html

Aber auch die Vlogs und Blogs in denen TS nicht vorkommt lohnen sich, unterhalten und sind lustig Nette Bilder aus Berlin und Istanbul. Also schaut euch um auf:
http://honorsinberlin2009.blogspot.com/


Thema in der türkischsprachigen Presse:
http://ha-ber.net/index.php?option=com_content&task=view&id=4714&Itemid=0
http://www.eurozaman.com/euro/detaylar.do?load=detay&link=49954
http://www.hurriyet.de/haberler/spor/391628/turkiyemspora-hayran-kaldi

Monday, September 14, 2009

1:0 Niederlage in Plauen

Türkiyem Trainer Taşkın Aksoy war nach dem Spiel gegen den VFC Plauen verstimmt. Nicht die verpatzte Tabelleführung, nicht so sehr die 1:0 Niederlage sorgte für seine Mißstimmung, sondern mangelnder Einsatz, seiner bis dato spielfreudigen Spieler.

Im Vorfeld der Regionalligapartie vom 7. Spieltag zwischen dem VFC Plauen und Türkiyemspor, machte VFC Trainer Andreev klar, das nur ein Sieg für die sieglos in die Saison gestarteten Gastgeber in Frage käme. Dementsprechend stieg Plauen auch gleich aktiv ins Spielgeschehen ein. Türkiyem kam zwar in der Anfangsphase auch zu Torchancen, besonders eine Ecke von Hakan Çankaya sorgte für Gefahr (4´), doch im Laufe des Spiels erspielten sich die Gastgeber ein Übergewicht. Ab der 15´ war das Spiel dann wieder ausgeglichener und Türkiyem kam durch Amachaibou (15`), Henning Lichte (16´, 45) und Marcus Steinwarth (35´) auch zu torgefährlichen Situationen. Das in den letzten Wochen so gerühmte Türkiyem-Kurzpaßspiel konnte Türkiyem jedoch nur selten aufziehen, so blieb es beim 0:0 zur Pause.
Auch in der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, doch mit dem einsetzenden Regen und ab der 60´nahmen die Chancen der Gastgeber zu. Türkiyem nun hauptsächlich durch Standardsituationen gefährlich. Eine Standardsituation auf der anderen Seite sollte dann jedoch das Spiel entscheiden. Ein Freistoß in der 81´aus halbrechter Position wurde durch Schindler mit Macht links oben in die Maschen gejagt. 1:0. Türkiyem versuchte es zwar noch mal, doch die Schlußoffensive stieß auf vehemente Gegenwehr der Plauen-Abwehr.

Auf der anschließenden Pressekonferenz kam die Stimmungslage unseres Trainers eindeutig zum Ausdruck: „Sie können sich vorstellen, dass ich enttäuscht bin, nicht nur von dem Ergebnis, sondern auch vom Spiel meiner Mannschaft. Da war keine Leidenschaft da, kein Biss, keine Kampfbereitschaft.“

Fazit: Auch im dritten Spiel gegen Plauen kein Sieg. Türkiyem mit der dritten Saisonniederlage, während Plauen sich über den ersten Saisonsieg freuen kann. Türkiyem jetzt 5. mit 6 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Nächsten Sonntag empfängt Türkiyemspor die Wilhelmshavener.




Türkiyemspor:
Daniel Rothe - Florian Grossert, Enes Çabuk, Murat Doymuş, Henning Lichte - Norbert Lemcke (73´ Manuel Zemlin), David Schimmelpfenning - ;Sülyeman Koç (84´ Häntschke), Hakan Çankaya (46. Sefa Şentürk);Marcus Steinwarth - Abdou Amachaibou

TOR: 1:0 Schindler 81´
GELBE KARTEN: Paulick – Doymuş, Amachaibou, Häntschke, Şentürk (alle F)
z.Z.: 1070
Schiedrichter: : Ostheimer aus Bad Füssing



TV-Bericht und Print-Bericht auf mdr.de

Sunday, September 13, 2009

Liveticker VFC Plauen vs. Türkiyemspor

Heute wieder hier der LIVETICKER. Heute vom Spiel Türkiyemspors in Plauen.

Daniel Rothe - Florian Grossert, Enes Çabuk, Murat Doymus,
Henning Lichte - Norbert Lemcke, David Schimmelpfenning -
Sülyeman Koç, Hakan Çankaya (46. Sefa Şentürk),
Marcus Steinwarth - Abdou Amachaibou

13:36 Plauen stürmt in den ersten Minuten. Zwei Ecken für Plauen eine für TS
13:37 Plauen mit der Plauen-typischen Strum- und Drangphase zu Spielbeginn.
13:40 TS heute mal wieder in blau noch eher abwartend.
13:41 Erneut Ecke für Plauen. Daniel im TS Tor mit Faustabwehr
13:46 jetzt Ecke für Ts durch hakan, brachte nichts ein. Abdi hat verzogen
13:49 Das spiel jetzt ausgeglichener. Der Anfangsdruck der Gastgeber ist vorbei und TS auch im Vorwärtsgang
13:53 Abdi trifft nach schnellem TS Angriff - nur den Pfosten
13:57 Ankündigung des Plauen Trainers Andreev nicht verkehrt. Plauen will heute drei Punkte. Man spürt und sieht es
13:58 TS wirkt noch nicht ganz so spielfreudig wie die letzten Wochen
13:58 Murat blockt eınen schuss der plauener mıt der hacke ab
14:05 Torchance durch Marcus
14:05 Halle führt 1:0 gegen Tebe

14:07 TS besser im Spiel. Plauen Fans mit Unmut gegenüber ihrem Team und dem Schirie
14:11 Sefa bereitet sich am Spielfeldrand auf seine Einwechslung vor
14:12 Enes stoppt einen Angriff des Gegners
14:14 2:0 in Halle
14:15 Henning fasst sich ans Herz und schiesst auf Tor. Doch gehalten

14:18 Halbzeit in Plauen und weiter 0:0

Türkiyem gegen Ende der ersten Hälfte das bessere Team aber keiner hat die zündende Idee

14:33 Es geht weiter
14:33 es regnet jetzt in Plauen
14:34 Es fegt etwas über den Platz. Nein kein TS Angriff ,- ein schwarzer Regenschirm
14:34 jetzt Sefa dabei für Hakan
14:37 Ts jetzt mit mehr Konzentration
14:45 jetzt Plauen auch mal gefährlich vor dem TS Tor
14:45 Gelb für Sefa
14:45 Den folgenden Freistoß kann Ts abwehren
14:47 Gelb für Plauen wg. Meckerns
14:53 jetzt scheint wieder die Sonne in Plauen, hoffentlich findet sie auch ihren Weg in die Herzen der TS-Spieler
14:57 Mal wieder Torchance für TS- Doch Sülo scheitert am Keeper
14:58 jetzt Manuel im Spiel für Lemke
15:01 Ts jetzt nmit Freistoßchance, kanpp vorbei
15:03 Gelb für Abdi
15:04 Freistoßtor ( aus 30 Metern) für Plauen
15:10 Patrick jetzt im Spiel für Sülo
15:12 Patrick holt sich gleich ne Gelbe Karte ab
15:13 schimmel mit der Chance, - knapp vorbei
15:17 Die bank der Plauener schart sich um den Trainer
15:18 Letzte Ts Chance vergeben und das Spiel ist vorbei

Türkiyem kann gegen Plauen einfach nicht gewinnen und kassiert die dritte Saisonniederlage. Plauen freut sich über den ersten Saisonsieg. Türkiyem jetzt 5. mit 6 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Nächsten Sonntag kommen die Wilhelmshavener nach Berlin.

Danke an unsere Informantin in Plauen !

Wenn es nach uns geht kann die FUWO heute in der Druckerei liegen bleiben !!

Saturday, September 05, 2009

Türkiyem stürmt an die Spitze




Im einzigen Freitagsspiel des 6. Regionalligaspieltages siegte Türkiyemspor im Jahnsportpark gegen die 2. von Hansa Rostock klar mit 5:1. Erstmals übernimmt mit Türkiyemspor ein Team aus der Hauptstadt die Tabellenführung der letzten Jahres neugegründeten Regionalliga.

Nach der unglücklichen Niederlage am Dienstag in Lübeck schenkte Türkiyem Chefcoach Taskin Aksoy erneut derselben Anfangsformation vertrauen und dies sollte nicht enttäuscht werden.
Türkiyem startete wie entfesselt. Bereits nach einigen Sekunden besaß das Team zwei Eckballchancen. In der 7 ´ schickte der fleißige Dauerläufer David Schimmelpfennig den gut aufgelegten Abdi in Richtung Rostocker Tor. Dieser nutzte seine Chance zur Führung Türkiyems eiskalt.1:0.
Einige Minuten späte tauchten gar gleich drei Türkiyemspieler vor dem Gehäuse der Gäste auf. Diese Großchance wurde jedoch nicht genutzt. Erst ein Einwurf durch Flo und die Verlängerung durch Norbert, der sich sehr gut von seiner Verletzung in Lübeck erholt hat, auf wiederum Abdi, sorgte aus ganz spitzen Winkel per Kopf zur verdienten 2 : 0 Führung für Türkiyem.

Die letzten 10 Minuten gehörten dann eindeutig den Gästen. Hier waren sie dem Anschlusstreffer sehr nahe.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Gäste gut aus den Startlöchern. Sie versuchten den Anschlusstreffer. Doch ein weiter Ball vor die Füße Sülos brachte die 3:0 Führung für unsere Blau Weißen. Sülo umspielt gleich drei Gegenspieler mit einer Körpertäuschung und schob den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck.

Nun hatte Türkiyem mit dieser sicheren Führung den Widersacher aus Rostock spielerisch, taktisch und läuferisch im Griff. Trotzdem fiel unerwartet der Gegentreffer durch einen Handelfmeter . TS steckte jedoch nicht auf und ließ „Mann und Ball“ laufen.

Wieder war es Sülo, der auf der rechten Seite losflitzte und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Florian zur 4 : 1 Führung seines Teams und verbesserte seinen Kontostand auf drei Treffer.

Den Schlusspunkt allerdings setzte der Marcus. Seinen Linksschuß ins linke Ecke brachte Türkiyem den höchsten Regionalliga-Sieg ein. Besonders hübsch anzuschauen war es, als Marcus nach seinem Treffer Richtung leere Ränge hinter dem Tor lief und sich dort imaginär „feiern“ ließ.

Trainerstimmen:
„Heute haben wir unsere Chacen nutzen können. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Team. Trotzdem werden wir uns gegen Plauen steigern müssen, um die nötigen Punkte mit nach Berlin mitnehmen zu können“ resümierte ein sichtlich glücklicher Taşkın Aksoy

„Türkiyem hat auch in der Höche verdient gewonnen. Es war bisher das beste Team gegen das wir angetreten sind“ Trainer Hansa Rostock II


Türkiyemspor 1978: Daniel Rothe - Florian Grossert, Murat Doymuş, Enes Çabuk, Henning Lichte - David Schimmelpfennig (62. Safa Şentürk), Norbert Lemcke - Süleyman Koç, Hakan Çankaya (62. Denis Novacic), Marcus Steinwarth - Abdenour Amachaibou (73. Jean-Philippe Ond); Trainer: Taşkın Aksoy

Tore: 1:0 Abdenour Amachaibou (7.); 2:0 Abdenour Amachaibou (31.); 3:0 Süleyman Koç (51.); 3:1 Martin Pett (Handelfmeter, 59.); 4:1 Florian Grossert (Foulelfmeter, 69.); 5:1 Marcus Steinwarth (71.)
Schiedsrichter: Jan Seidel (Hennigsdorf) - Assistenten: Stefan Lupp (Zossen), Marcel Unger (Nordhausen)
Zuschauer: 250
Gelbe Karte: Marcus Steinwarth (2.) / Daniel Becker (3.), Felix Freitag

Friday, September 04, 2009

Liveticker: Türkiyemspor vs. Hansa Rostock II

Hallo liebe Leute, heute senden wir noch einmal Live aus dem Jahnsportpark. Um 19 Uhr geht es los. Zu Gast ist der FC Hansa Rostock.

Auf der Website mackolik.com ist man optimistisch. 85% rechnen mit einem Sieg Türkiyems 10% sehen Hansa siegreich und der Rest erwartet ein Unentschieden.

19:00 Anpfiff im JSP
19:03 Türkiyem gewohnt druckvoll. 2 Ecken gleich für TS. Brachten aber nichts zählbares
19:05 Hakan verzieht eine Eingabe, diesmal nach einem weiten Einwurf
19:07 Goooooooool. Abdi trifft zum dritten mal in der Saison nach einem Zuspiel von David.
19:08 Stimmung ist jetzt süper
19:14 Schiedsrichter pfeift einen "Vorteil" Türkiyems ab
19:15 TS-Fans hart gefordert. Nacheinander vergeben drei TS Spieler Einschußmöglichkeiten
19.32 Gooooooool. Der lange Norbert verlängert einen Einwurf von Florian ans lange Eck. Da steht Abdi und köpft zum 2:0 ein.
19:47 Halbzeit 2:0

Türkiyem bis zum 2:0 spielbestimmend. die letzten zehn Minuten kam Rostock besser ins Spiel und verbuchte zwei Großchancen. Ein Treffer erzielten die Rostocker sogar, der ihnen aber aufgrund eines Foulspiels am Keeper nicht gegeben wurde. Türkiyem dagegen bis zum 2:0 mit Kurzpasspiel und gefrällig. Allein Abdi hätte das Ergebniss auch auf 4:0 schrauben können. Stimmung im Stadion gut. "Alle haben ein Lächeln im Gesicht", so unser Informant.

20:00 Es geht weiter
20:09 Goooooooooooool. Süleyman trifft ins lange Eck
20:15 Türkiyem zaubert nun zur Freude aller BeobachterInnen
20:16 Handelfmeter für Rostock. David hat zuvor den Ball im Strafraum an die Hand bekommen. Der Ball ist drin.
20:20 Türkiyem wechselt gleich doppelt. Für David und Hakan jetzt im Spiel Sefa und Denis.
20:26 Gooooool. Süleyman auf und davon und wird im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfer verwandelt Florian sicher
20:30 Gooooool. Diesmal Marcus mit einem Volley-Schuß. Skurril er lässt sich hinter dem Tor vor den gesperrten und leeren Rängen von seinen Teamkollegen feiern.
20:39 Jetzt Coucou im Spiel für Abdi
20:47 Türkiyem gewinnt mit 5:1

und da waren noch mehr Chancen. Türkiyem spielte die Rostocker teilweise regelrecht an die Wand. ayaklarina saglikkkkkkkkkkkk 5:1 . Zumindestens bis morgen Spitzenreiter. Ein guter Grund am Montag die FUWO zu kaufen. Türkiyem rockt !

Tuesday, September 01, 2009

LIVETCIKER: VfB Lübeck vs. Türkiyemspor

herzlich Willkommen zum Livebericht aus Lübeck.

Ts spielt mit : Daniel Rothe, Henning Lichte, D. Schimmelpfennig, Enes Çabuk, Süleyman Koç, Marcus Steinwarth, Norbert Lemke, Amachaibou und Hakan Çankaya

19:03 Türkiyem mit Schock. Lübeck führt 1 zu 0 nach drei Minuten
19:05 Türkiyem versucht sich im Spielaufbau.Gäste weiter sehr aktiv
19:12 Türkiyem bekommt mehr vom Spiel. Freistoß Chance, Eckbälle, Kopfballchance. Noch nichts zählbares
19:13 Ts nun mit mehr Spielanteilen
19:16 Nun versucht es TS mit einem langen Einwurf als Eingabe, ging knapp am Tor vorbei
19:17 35 m Freistoß knapp am Pfosten vorbei
19:18 Flanke kann geklärt werden im Nachschuß Hakan, erneut gerettet
19:21 Marcus mit Kopfballchance aus fünf Metern. Türkiyem spielt eindeutig offensiver und erfrischender Lübeck wartet auf Konterchancen
19:26 Abou versucht es vom weiten. Keeper hält
19:30 Henning prüft den Torwart im gegenzug Fallrückzieher aufs TS Tor.
19:35 Abou auf und davon. Leider wird Abseits gepfiffen
19:36 Henning mit Distanzschuß, wird aber abgewährt
19:39 Lemke sehenswert im Strafraum,aber wie verhext der Ball geht nicht rein



19:40 Ts auch heute wieder mit dem 2009/2010 Kurzpassspiel. Ansehnlich und bisher erfolgsorientiert. HAYDI TÜRKIYEM !
19:44 Tor nach einer Ecke. Schirie gibt den TS Treffer nicht wg. Foulspiels
19:45 1:0 zur Halbzeit. TS besser und spielbestimmend.
Auf der Webite mackolik tippen 62% der UserInnen aud einen TS Sieg. Hoffen wir das sie Recht haben
20:03 Wie in Hälfte 1. Ts mit Druck nach vorn. Die kOnter der gastgeber nehmen jedoch zu.
20:05 Unsicherheit in der Lübeck Abwehr. Doch auch hier wurde geklärt
20:07 Die Anfangsdruckphase der Lübecker ist überstanden. Jetzt ist wieder Ts am Drücker
20:11 Torchancen im Minutentakt. Zuletzt klärte VFB Keeper in letzter Sekunde
20:15 Süleyman von der Strafruamgrenze. erneut hält der Klasse Lübeck-Keeper
20:18 Das Spiel nun etwas zerfahrener. Es regnet...
20:21 Für Norbert jetzt Safa im Spiel
20:23 Florian sieht die gelbe Karte
20.27 TS weiter klar spielbestimmend. Versucht es jetzt mit Flanken und Schüssen aus der zweiten Reihe.
20:28 Auch Enes jetzt mit Gelb nach Foul.
20:34 Mehrer Eckbälle in Folge für Lübeck. TS nur mit Befreiungsschlag
20:35 Genau richtig bei dem Boden, ein Aufsetzer per Kopf. VFB Keeper hält schon wieder
20:36 Freistoß von Süleyman weit am Tor vorbei.
20:37 Süleyman läuft allein auf das Tor zu und trifft,- den Keeper
20:38 jetzt Hakan, leider daneben
20:38 marcus ist draussen und Patrick im Spiel
20:39 Auswechslung von Norbert Lemke zuvor, aufgrund eines Foulspiels. Diagnose Nasenbeinbruch. GUTE BESSERUNG von hier !!
20:41 David wird ausgewechselt und Coucou spielt
20:44 Spiel ist aus Ts verliert 1:0
20:45 Klasse Spiel von Türkiyem. Teilweise wurde Lübeck an die Wand gespielt. Dazu schön anzusehen. Das macht Freude. Heute unglücklich verloren, aber es besteht absolut kein Grund zur Sorge.

Danke für eure Aufmerksamkeit (54 UserInnen) und noch ne schöne Restwoche.

Tuesday, August 25, 2009

LIVETICKER: Türkiyemspor vs. 1 FC Magdbeburg

Ab 19 Uhr berichten wir hier wieder LIVE aus dem Jahnsportpark vom Spiel des 3. Regionalliga Spieltages Türkiyemspor vs. 1. Fc Magdeburg.


19:00 Türkiyem spielt mit:
Daniel Rothe – Henning Lichte,D. Schimmelpfennig,
Enes Çabuk, Murat Doymuş, Süleyman Koç, Marcus Steinwarth,
Norbert Lemke, Florian Grossert, Amachaibou, Hakan Cankaya

19:02 es geht los
19:04 Türkiyem legt los>: Lattenkracher durch Norbert
19:10 Schon wieder Norbert mit einem Hammerschuß. Keeper der Magdeburger hält
19:14 Magdeburg jetzt besser im Spiel, trotz allem ausgegloichen wie das Ergebnis
19:25 Daniel pariert einen gefährlichen Fernschuß der Gäste
19:33 Nochmal rettet die Latte für die Gäste nach einem Schuß von Marcus
19:45 Foul im Strafraum aber der Schirie pfeift nicht.
19:46 0:0 zur Halbzeit. Türkiyem mit den besseren Chancen abr Pech im Abschluß. Zweimal allein Latte

20:10 Magdeburg klärt auf der Linie
20:13 Türkiyem jetzt viel besser. Chancen nehmen zu
20:18 Gästekeeper rettet schon wieder
20:22 1103 Zuschauer sehen eine aus Türkiyemsicht gute Partie
20:26 Zwei starke Chancen. 1 mal Steinwarth einmal Abou
20:37 Hakan und Abou werden ausgewechselt für die jetzt im Spiel Safa und Manuel. HAYDI TÜRKİYEM !
20:40 Goooooool. Süleyman trifft nach schöner Kombination. Danach wird Sülo ausgewechselt und Can kommt rein.
20:43 Steini mit Großchance aus Nahdistanz aber verzieht leicht.
20:45 Es fängt an zu regnen und kühlt ab. Türkyem weiter oben auf
20:48 Türkiyem schlägt den Europapokalsieger von 1974 mit 1:0

NACHTRAG: TORSCHÜTZE WAR FLORIAN GROSSERT

Sunday, August 16, 2009

LIVETICKER: Meuselwitz vs Türkiyemspor

Türkiyem spielt mit:

Köhlmann - Lichte, Doymuş, Teichmann,
Grossert - Schimmelpfennig, Zemlin,
Koç, Steinwarth - Cankaya, Amachaibou

13:30 Los gehts
13:43 Goooooooool TS führt
13:44 Florian nach einem Elfer
13:46 Meuselwitz mit klaren Chancen, aber Unglück im Abschluß
13:54 Rocco Teichmann muss verletzungbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kommt Rückkehrer Enes Cabuk. Meuselwitz spielt stark körperbetont.
14:05 Der ZFC spielt jetzt mit langen Bällen nach vorne, und immer gefährlich
14:11 Norman zwei mal mit Super Stellungsspiel, strahlt Sicherheit aus und rettet die Führung
14:15 TS noch zweimal gefährlich jeweils per Kopf. Einmal Süleyman einmal Enes.
14:18 Rocco liegt auf der Erde und windet sich. Erste Diagnose Bänderriß. Gute Besserung von hier aus.

Türkiyem etwas sicherer. Wenn Meuselwitz seine Chancen nutzen würde, sähe es jedoch anders aus.
14:30 Es geht weiter
14:34 Jetzt auch Florian Grossert verletzt, nach starkem Einstioeg des Gastgeber, dafür gabs jedoch nur GELB.
14:37 Nach Behandlung jetzt Florian wieder im Spiel
14:51 Goooooool. 0:2 durch Schimmelpfennig. Nachdem er sich energisch im Strafraum durchsetzte.
15:00 Für den abgekämpften Hakan jetzt im Spiel, der Neuzugang von der A-Jugend SEFA.
15:04 Türkiyem jetzt ziemlich sicher.
15:05 Goooooool durch Abou
15:08 Anschlußtreffer 1:3
15:09 Manuel wird ausgewechselt für ihn jetzt Denis im Spiel
15:17 3 PUNKTE 3 TORE YEAH

Total Pageviews