Saturday, December 20, 2008

TS im Deutschlandradio

Bericht im Deutschlandradio “Die Fans als Gegner - Türkiyemspor aus Kreuzberg und die rechten Fans” vom 28.12.08

Hier klicken

Friday, December 19, 2008

Heimspiel gegen Rostock

Nach 45 Minuten steht es 0:1. Die Gäste führen durch einen Treffer von Pett durch Foulelfmeter.

Es geht weiter (20.04)

Das wars auch. In den Schlußminuten wollte Türkiyem, trotz Überzahlspiel, heute kein Tor gelingen. So ging das letzte Spiel 2008 0:1 verloren.

Sunday, December 14, 2008

Nachrichten aus Hamburg (Altona)

Türkiyem mit:

Daniel, Florian, Murat, Rocco, Sülo, Marcus, Kais, Norbert, Denis, Ilter, Baba

bank: Nromann, Tolga, Malik, Cem, Erkut, Can

Tor Durch Sülo--- Abseits

Goooolll Tor für TS. Norbert aus Nahdistanz

Gooooool durch Sülo nach Zuspiel von Kais

Gooooool von BABA

Altona 0 : Türkiyem 3

Wednesday, December 10, 2008

Liveticker: Türkiyemspor vs. SV Wilhelmshaven



Wir berichten jetzt (10.12.08 19 Uhr ) live aus dem Jahnsportpark von dm Nachholspiel der Regionalliga zwischen Türkiyemspor und dem SV Wilhelelmshaven. Heute ist die Partie zum dritten Male angesetzt, scheint aber ausgetragen zu werden.

19:07 Babacar macht ein BABA-Tor zum 1:0 !!!! Goooooooool
19:10 Fast das 2:0 durch Babacar, sein Kopfball geht nur knapp am Tor vorbei
19:16 Goooooool. Norbert verwandelt einen Abstauber von Babacar zum 2:0
19:20 Erste Torchance für unsere heutigen Gäste
19:24 Torchance für Florian. Knapp vorbei
19:28 Türkiyem lässt nicht nach. Zwei Großchancen für Babacar
19:44 Elfmeter für die Gäste und Tor. 2:1
20:23 Spannendes Spiel. Denis mit Torchance
20:25 Wechsel bei TS. Malik jetzt für Kais
20:35 Wilhelmshaven muss zweimal auf der Linie klären
20:36 Wechsel bei TS Erkut im Spiel für Marcus
20:41 TS unter Druck.
20:42 Wechsel Nr. 3 bei TS. Hakan jetzt für Süleyman
20:52 Türkiyem gewinnt 2:1


Jetzt 4 Heimspiele in Folge gewonnen. 17 Punkte, Punktgleich mit dem HSV und zwei Punkte hinter unserem nächsten Gegner Altona 93.

Nich vergessen zu dem Spiel am 14.12.08 in Hamburg startet ein Fanbus. Anmeldungen unter fan@tuerkiyemspor.info. Abfahrt 9 Uhr 14.12. vor dem Fanclub in der Admiralstraße.

ALO Hamburg ! TÜRKİYEMSPOR GELİYOR !

Türkiyemspor Berlin ılk defa Hamburg şehrinde sahaya cıkacak.








2007/2008 sezonunda büyük bir mucize yaratarak grubundan siyrilan mavi-beyazlı ekibimiz, yeni kurulan Regionalliga´da mücadele etme hakkını elde etti. Bu başarıyla yeni spor ve göç sayfasını açan Türkiyemspor´umuz, bu haftasonu Pazar saat 14:00´te Hamburg-Altona 93 karşısında Batı Almanya´da yaşayan taraftarlarıyla hasret giderecek.

Türkiyemspor`umuz tarih de ılk defa Hamburglu taraftarlarla buluşacak.

Bu tarihi ve zor maçta Türkiyempor taraftarlarının desteğine ihtiyaç duyacaktır.
 Hep beraber davullu, zurnalı Holstein Kiel stadyumunda mavi-beyaz ekibimizi üç puana ulaştıralım. Bu takım hepimizim, bu başarı da bizim.



Berlin´den gelen taraftarlar için Türkiyemspor´umuz özel bir otobüs kıraladı. Hamburg`a gitmek isteyenler Admiralstraße`de ki kulüp evinde isimlerini kaydedebilirler, yada fan@tuerkiyemspor.info adresine mail olarak başvurabilirler.



Hamburg Altona 93 : Türkiyemspor


Tarihi: 20. Aralik 2008


Saat : 14


Stad: Hoheluft - Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Wednesday, December 03, 2008

Ümit Karan spielt nicht


Bei Türkiyemspor haben sich viele auf das Spiel heute gefreut. Nicht das Spiel gegen Wilhelmshaven steht im Mittelpunkt des Interesses (18 Uhr Jahn-Sport-Park), sondern die UEFA-Pokal Begegnung zwischen Hertha BSC und Galatasaray Istanbul (20.45 Olympiastadion). Besonders im Blickpunkt stand und steht unser EX-Spieler Ümit Karan, mit denen nicht nur die Fans ein Wiedersehen feiern wollten. Ümit Karan wird aber definitiv heute nicht für GS spielen, da er sich beim letzten Punktspiel gegen Hacettepe erneut am rechten Knie verletzt hat. In diesem Jahr wird Ümit nicht mehr auf dem Fußballplatz zu sehen sein, auch nicht heute in Berlin, auch wenn z.B. der tagesspiegel von heute noch die Rückkehr von Ümit Karan nach Berlin groß ankündigte. Ob Ümit sogar operiert werden muß und noch länger ausfällt ist zur Zeit noch nicht geklärt. Wir wünschen zumindestens an dieser Stelle gute Besserung und auf ein baldiges Wiedersehen.

Saturday, November 29, 2008

Liveticker: magdeburg vs. türkiyemspor



Hier heute wieder LIVE Nachrichten von der heutigen Regionalligapartie Türkiyemspor.

14.01 TS heute ohne den gesperrten Denis. Für ihn ist Sülo in der Startelf

Team: Daniel Rothe,Henning Lichte, Murat Doymuş, Rocco Teichmann, Pa-Malik Joof, Marcus Steinwarth, Kais Manai, Norbert Lemcke, İlter Şenkaya, Süleyman Koç, Babacar N´Diaye

14.24 TS ist gut im Spiel. 2 Torchancen konnten nicht verwertet werde.
14.29 In einer guten Phase Türkiyemspor der Führungstreffer für den Gastgeber. Weitschuß von Watzka.
14.32 Kais versucht es mit einem Solo, verzieht leider den Ball der knapp am Tor vorbeigeht
14.33 Kais mit einem Freistoß. Die Magdeburger klären auf der Linie.
14.44 Riesenchance für Ilter im Anschluß an einen Ekcball
14.47 Pause mit fast schon glücklich zu nennender Führung für die Magdeburger
15.01 Es geht weiter
15.07 Baba spielt sich in Scene
15.12 Die Magdeburger Fans machen Prima Stimmung
15.15 TS mit mehr Spielanteilen. Hakan jetzt im Spiel für Marcus
15.21 Magdeburg weiterhin auch mit Torchancen am Start
15.24 Mehr Spielanteil für TS. Torchancen ?
15.26 Jetzt Erkut im Spiel für Henning
15.30 Unmut unter Magdeburg Fans, da TS zuviel Spielanteile hat
15.32 Can für Sülo
15.44 2:0 die Entscheidung aus dem Nichts von Reimann
15.50 Trotz aller Anstrengungen wieder eine knappe Niederlage gegen eins der Spitzenteams der Liga.

15.50 Und ein Tor eines EX-Türkiyemspieler Fatih Yigitusagi bringt Hannover 96 auf die Siegerstraße in Leipzig


Link: 15. Spieltag FCM gegen BFC Türkiyemspor

Weniger Rassismus bei Auswärtsspielen

Auf einigen baustellen die Türkiyemspor beackern muß, tut sich etwas. Nachdem die BVV Kreuzberg-Friedrichshain sich hinter Türkiyemspor in der Trainingsplatz und Stadionfrage gestellt hat, zieht der Integrationsbeauftragte des Berliner Senats, Piening, eine positive Bilanz auf die Vorbereitungen der Auswärtspiele Türkiyemspors. So meldete der RBB:

"Weniger Rassismus bei Auswärtsspielen

Die Vereine bereiten sich nun besser auf Tüyrkiyemspor-Spiele vor."



"Weniger Rassismus bei Auswärtsspielen
"

rbb-online.de" e - 27. November 2008, Donnerstag

Tuesday, November 25, 2008

Türkiyemspor : Lichtenberg 47 LIVE

Kurze News aus dem winterlichen Jahnsportpark.

Türkiyem spielt im Pokal gegen den Berlin-Ligisten SV Lichtenberg 47.

Es steht jetzt gerade klar 4:0 für Türkiyem. Lichtenberg sorgt mit knapp 100 Fans für angenehme Fußballstimmung.

Kurz vor Schluß steht es 6:0 und die Lichtenberger Fans singen weiterhin.

Endstand 7:0

Türkiyemspor A gençler çeyrek finalde

DFB kupası'nda Holstein Kiel'i deplasmanda 4-2 yenen Türkiyemspor A Gençler, Almanya'nın en iyi sekiz takımı arasına girdiler.

"Türkiyemspor A gençler çeyrek finalde"
hürriyet.de - 24. Kasım 2008, Pazartesi


Foto galeri:
http://www.holstein-stadion.de/categories.php?cat_id=278&sessionid=ccqknu78kljpse0fo3tljim0h0

Saturday, November 08, 2008

Live aus dem Jahnsportpark

Türkiyemspor führt durch zwei Tore von Neuzugang Babacar, der auch schon Großchancen hatte.

Kurz vor Halbzeit 1:0 durch Babacar.

Konter durch Türkiyem von links. Babacar schliesst zum 2:0 ab. (15.04)

Das reicht Türkiyem holt im Kellerduell drei Punkte und hat mit Stürmer Babacar wohl einen Volltreffer gelandet.
Herzlich Wollkommen Babacar.

Tuesday, November 04, 2008

Türkiyemspor protest

With no field to train in, Türkiyemspor will take its team practices to the streets in protest against the sports politics of Berlin. Despite 30 years of successful work, Turkiyemspor is without a quality training field for its 1st team and the A-Youth team.

The city of Berlin has failed to provide Turkiyemspor with a place to train its teams, despite the factthat the club is representing the city in the Regionalliga. Turkiyemspor has been forced to carry out its practices in a different place each time. This does not provide the club with the apprpriate or even useful training for the German Regionalliga. If the sports politics of Berlin do not change soon, Turkiyemspor and its place in the league will be harmed.

Türkiyemspor will stage its protest public practice on Wednesday November 5 at 6:30 pm in front of the Kreuzberg Municipality at Yorckstraße 4-11. We call all Berlin soccer lovers to support the protest of the Berlin No. 3 team - Türkiyemspor Berlin.

Türkiyemspor´a sahip çıkalım

Türkiyemspor Çarşamba günü Berlin´ deki futbol sevenleri çağrıyor. Almanya´ nin en köklü Türk gurbetçilerden kurulmuş olan Türkiyemspor´a, Almanya´nin Regionalliga`da yer almasına ve 30 senelik bir tarihe rağmen, hala uygun antrenman sahası verilmedi.

Bu kötü antrenman şartlara karşı, Türkiyemspor Çarşamba akşam saat 18.30 Kreuzberg belediye binasının önünde bir protest antrenman düzenliyor.
Türkiyemspor artık susmayacak ve kendi hakları için çabba gösterecek. Biz futbolcularla, ailelerle, taraftarla birlikte neşeli bir protest düzenleyeceğiz. Amaç: Berlin spor siyasetçiler Türkiyemspor´un antrenman sorunları derhal çözsünler.

Bize destek vermek isteyenleri Çarşamba (5.Kasım) akşam saat 18.30 Yorckstraße 4-11 önünde bekliyoruz.

Öffentliches Protesttraining am 5.11. vor der BVV

Türkiyemspor Berlin wendet sich am Mittwoch den 5.11. um 18.30 vor der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain/Kreuzberg (Yorckstraße 4 – 11 ) mit einem öffentlichen Protesttraining des Vereins gegen die vom Bezirk und vom Senat geführte Sportpolitik gegenüber des Vereins. Anlaß ist die Sportausschußsitzung des Bezirks, die sich mit dem von der BVV vertagten Antrag der Grünen beschäftigen soll, indem beantragt wurde das der Bezirk eruieren sollte, ob es in anderen Bezirken ungenutzte Lichtanlagen gebe, die vom Bezirk genutzt werden könnten um einen Rasenplatz in Friedrichshain/Kreuzberg für Türkiyemspor trainingsfit zu machen.

Türkiyemspor ist seit 30 Jahren aktiv, bietet zur Zeit über 400 Jugendlichen Platz für sportliche Betätigung. Spielt mit den 1. Herren und der A-Jugend in der Regionalliga und vertritt somit die Stadt Berlin auch überregional. Neben mehrfachen Berliner Meisterschaften und Pokalgewinnen in fast allen Altersklassen gehört Türkiyemspor auch zu einem der sozial aktivsten Verein der Hauptstadt und wird regelmäßig mit Auszeichnung für das soziale Engagement bedacht.

Trotz dieser dreißig jährigen Erfolgsgeschichte, in der Türkiyemspor aus Kreuzberg in den Profibereich des deutschen Fußballs vorstieß, bekommt der Verein keine adäquaten Trainingsplätze und wird vom Bezirk und Senat in seiner Entwicklung benachteiligt. Diese Benachteiligung bedroht Türkiyemspor nun in seiner Existenz, deshalb fordern wir:

Soforthilfe jetzt !!


 Rasenplätze (für Training) mit Lichtanlage für 1. Herren und A-Jugendteams (Leistungsteam)


 mittelfristige Perspektiven für eine Sportanlage nach DFB Richtlinien für die Entwicklung des Leistungssportstandortes im Bezirk (Sozialraum) Kreuzberg Gleisdreieck / Flughafen Tempelhof

 Langfristige feste Trainingsanlagen für die Breitensportabteilung des Vereins


Berliner Sport- und Fußballfreunde unterstützten Sie Türkiyemspor bei seinem Engagement und streiten Sie für eine Zukunft der Berliner Nummer 3. Kommen Sie vorbei beim Protesttraining am 5.11. um 18.30 Yorckstraße 4 – 11.

Solidarität mit Türkiyemspor

Wir wenden uns heute erneut an die Öffentlichkeit um auf die Trainingssituation der sportlichen Nummer 3 der Hauptstadt im Fußball aufmerksam zu machen.

Türkiyemspor unterhält über 20 Teams in allen Altersklassen von Senioren bis Minis, sowohl Herren als auch Damen bzw. Mädchenteams. Die 1. Herren und die A-Jugend vertreten Berlin in der Regionalliga, die weiteren Jugendteams spielen jeweils in der höchsten Berliner Liga. Über 400 Jugendliche trainieren Woche für Woche bei Türkiyemspor. Der Verein ist Gewinner zahlreicher Meisterschaften, Pokale, und somit seit vielen Jahren eine unverwechselbare sportliche Größe der Stadt, zudem mehrfach für sein soziales Engagement ausgezeichnet.
( u.a. mit dem Integrationspreis des Deutschen-Fußballbundes DFB 2007)


Feste Trainingsanlage für die Regionalliga Mannschaft Türkiyemspors

Das Regionalliga-Team der 1. Herren Türkiyemspors trainiert seit Saison-Beginn auf bis zu vier (!) verschiedenen Sportplätzen wöchentlich, quer verstreut durch Berlin: Hohenschönhausen (Sportforum), Treptow (Willi-Sänger Anlage), Kreuzberg (Katzbachstadion) und Prenzlauer Berg (Jahn Sportpark). Fast täglich müssen die Kreuzberger die Trainingsstätte wechseln, jede Woche muß neu geplant werden, da die aktuellen Plätze immer nur als Provisorium einzelner Bezirke zur Verfügung gestellt werden.


Diese Situation trägt der Verein in den letzten zehn Jahren immer wieder an die Politik heran. Ohne das an den Verein eine nachhaltige Lösung herangetragen wurde. Währenddessen wurden Millionen von Euro u. a. in den Bau des Amateurstadions für Hertha BSC II und für den Ausbau der “Alten Försterei” vom Land Berlin bereitgestellt.


Feste Trainingsanlage für die A-Jugend (Regionalliga und DFB Pokalteilnehmer) - Perspektiv feste Trainingsanlage für alle Leistungsmannschaften des Vereines.


Die Chancengleichheit im Wettbewerb mit den anderen Regionalligateams ist nicht gegeben. Alle Trainingseinheiten finden auf zwei verschiedenen Kunstrasenplätzen (Blücherstr. in Kreuzberg und Willi - Sänger Anlage in Treptow) statt, der Wettkampf hingegen auf Rasen (im Katzbachstadion in Kreuzberg). Mitunter steht dem A-Jugend-Team nur ein halber Kunstrasenplatz zu (Willi - Sänger Anlage in Treptow).



Langfristige feste Trainingsbedingungen für alle Jugendteams


Um das Training für die 1. A-Jugend in der Blücherstr. zu ermöglichen, müssen andere Jugendmannschaften aus der Jugendabteilung Türkiyemspors auf das Training verzichten. 

Jedes Jahr muss Türkiyemspor an die hundert Jugendliche abweisen, weil entsprechende Trainingskapazitäten nicht vorhanden sind. Der Verein Türkiyemspor könnte auch im unteren Bereich, der sich dem Breitensport verpflichtet sieht für den Bezirk und die Stadt noch weitaus bessere Arbeit leisten.

Gerade bei sozial benachteiligten Personengruppen bietet Breiten - und im besonderen Maße Leistungssport die Möglichkeit an gesellschaftlicher Partizipation und einem positiven Selbstbild. Fördern wir Türkiyemspor um der Jugend über den Sport in unserem Bezirk Perspektiven zu geben.


Heimat ist da, wo ich mein Heim hab

Der aufgrund der DFB-Stadion Richtlinien notwendige Umzug der Regionalliga-Spielstätte vom Kreuzberger Katzbachstadium in den Jahn-Sport-Park in Prenzlauer Berg zerreißt den Klub und entfernt ihn von seinem sozialem Umfeld und von seinem Heimatbezirk. Mittelfristig braucht der Verein eine Wettkampf Spielstätte (unter Berücksichtigung der DFB Richtlinien zur Verbesserung der Sicherheit bei Bundesspielen) in Kreuzberg, der somit dem Bezirk mit den meisten Fußballvereinen der Stadt auch die Teilhabe am Leistungssport ermöglichen würde. Türkiyemspor braucht eine Heimat im Bezirk um nach 30 Jahren Erfolgsgeschichte auch angenommen zu werden.


Förderungswürdigkeit von Türkiyemspor Berlin

Türkiyemspor Berlin ist als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg unter der Registernummer VR 6263 B eingetragen. Ein aktueller (steuerlicher) Freistellungsbescheid liegt vor. Somit erfüllt Türkiyemspor als gemeinnützig eingetragener Verein die Bedingungen für eine Förderung im Sinne des Sportförderungsgesetzes und erfüllt auch die Nutzungs- und Vergabegrundsätze der SPAN (Sportanlagen Nutzungsvorschriften). Die Förderungswürdigkeit im Sinne des Sportförderungsgesetzes von Türkiyemspor Berlin ist gegeben.


Hier einige Zitate aus dem Sportförderungsgesetz:

Sportförderungsgesetz §1 (Ziel der Sportförderung) Abs. 4: „die besonderen Bedürfnisse behinderter, jüngerer und älterer Menschen sowie ausländischer Mitbürger sollen berücksichtigt werden“

Sportförderungsgesetz §1 (Ziel der Sportförderung) Abs. 5: „Nach diesem Gesetz sollen Freizeit-, Breiten- und Spitzensport ausgewogen und bedarfsgerecht gefördert werden“.


Gelten die Regeln der Sportförderung nicht für Türkiyemspor ?

In unserer Stadt werden Millionen für Sportanlagen ausgegeben, deren Nutzung dann Lizenzspielervereinen (Profivereine) überlassen werden.
So hat der Neubau des Olympiastadion beispielsweise 237 Mio. Euro gekostet. Für den Neubau des Amateurstadion auf dem Olympiagelände wurden weitere Millionen aufgewendet. Zuletzt wurden für den Neubau der "Alten Försterei" 3,2 Mio. Steuergelder zugesagt. Sogar unterklassige Vereine im Bezirk (und der Stadt) verfügen über bessere und regelmäßigere Trainingsgzeiten auf entsprechenden tauglichen Anlagen, als Türkiyemspor Berlin.

Bei der Investition (in Sportanlagen) wird zweierlei Maß angewandt. Strukturschwache Bezirke, wie Kreuzberg/Friedrichshain werden nicht berücksichtigt Millionen Steuergelder für die Großen, für die Amateure von Türkiyemspors nichts ? Ist das die Sportpolitik der Hauptstadt?







Wir wenden uns an unseren Bezirk Friedrichshain/Kreuzberg und an den Senat von Berlin:

Soforthilfe jetzt !!


 Rasenplätze mit Lichtanlage für 1. Herren und A-Jugendteams (Leistungsteam)
 mittelfristige Perspektiven für eine Sportanlage nach DFB Richtlinien für die Entwicklung des Leistungssportstandortes im Bezirk (Sozialraum) Kreuzberg Gleisdreieck / Flughafen Tempelhof
 Langfristige feste Trainingsanlagen für die Breitensportabteilung des Vereins

Monday, November 03, 2008

Deutsch Lernen mit Türkiyemspor

Schon seit Jahren ist Türkiyemspor beliebtes Thema bei Deutschlehrern. So wurde Türkiyemspor in den Büchern "Lern mit uns" der türkischen Erziehungsbehörde als Lernmedium genutzt, vom Göthe Institut in New-York und jetzt aktuell von verschiedenen Schulen anhand eines Artikel der "Deutschen-Welle". Hier ein Einblick in die Arbeitsweise von Pädagogen bei Deutsch für Fortgeschrittene:

Lesen Sie folgenden Artikel und beantworten Sie die folgenden Aufgaben:

http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3648602,00.html


Ein Migranten-Fußballverein auf Erfolgskurs

Teil A : Fragen zum Text


1. Woher kommt der Verein Türkiyemspor?

a) aus Berlin Prenzlauer Berg

b) aus Berlin Kreuzberg

c) aus Izmir



2. Bei Türkiyemspor spielen Mädchen …

a) keine Rolle.

b) auf der Straße.

c) in eigenen Mannschaften.



3. In der Regionalliga-Mannschaft von Türkiyemspor gibt es …

a) viel weniger türkische als nicht-türkische Spieler.

b) viel mehr türkische als nicht-türkische Spieler.

c) etwa genauso viele türkische wie nicht-türkische Spieler.



4. Welche Aussage trifft zu?

a) Türkiyemspor ist bekannter als andere Migranten-Fußballvereine in Deutschland.

b) Der bekannteste Verein in Deutschland ist der Migranten-Fußballverein Türkiyemspor.

c) Als Migranten-Fußballverein ist in Deutschland ausschließlich Türkiyemspor bekannt.



5. Ersetzen Sie in diesem Satz die Substantive durch Pronomen: "Uwe Erkenbrecher gibt seinem Team Anweisungen."

a) Er gibt ihm sie.

b) Er gibt sie ihm.

c) Er gibt ihr es.


6. Was bedeutet der Migrant ?

7. Wie alt ist der Uwe Erkenbrecher heutzutage?


8. Was spricht man in der Mannschaft ?

9. Was ist das Besondere an türkische Zuwanderer ?


10. Wie lautet der Titel des Textes?


Teil B : Satzergaenzung.

1) Sie haben keine funktionierende Organisation und kein eigenes _________________________.
2) ____________________________________ in Berlin gegründet, spielt jetzt in der Regionalliga.
3) Seine Mannschaft spielt zum ersten Mal auf _______________________________________ absolvieren muss.
4.Gestern wurde ________________________________________________, ist ungewiss.
5) "Das ist ___________________________________________________deutschen Verein", sagt er.



Teil C : Textergaenzung

D__ Ver___ engagiert s___ nä____ nicht nur auf, so_____ auch n dem Platz: Man ______ucht, Jugend____ mit Sport v__ d___ Straße z___ hol__ und organisiert Aktionen ge____ Gewalt. Letztes Jahr h___ der Verein für sei___ gute Jugendarbeit und s____ verschiedenen Mädchen-Teams den Integr_________ des Deutschen Fußba__________bekommen.
D___ be_________ Migranten-Fu________ Deutschlands ist aber nicht aussch________ ein Klub für tür________ Zuwanderer: Die Trainings__________ ist Deutsch, und nur noch die Hä______ der Spieler hat türkische Wurzeln. Osteu______, Afrika_____ und Deut_____ ergänzen die Mannschaft. Diese Vielfalt ist e____, die der Spieler Ilter Senkaya a____ sei____ Verein schätzt: "D____ Beson_____ a___ Türkiye____ ist d___ Flai___ der Mann______. Außerdem zeigen wir so, dass Immi_________ sportlich auch was bewegen können."



Arbeitsauftrag

Besonders bei Auswärtsspielen wird die Mannschaft von Türkiyemspor häufig von Rechtsradikalen beschimpft. Informieren Sie sich im Internet über Fremdenfeindlichkeit in deutschen Fußballstadien und diskutieren Sie mögliche Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung.


6. – jemand, der aus seiner Heimat in ein anderes Land kommt, um dort zu leben
7. 53 J.a.
8. Deutsch
9. Das Besondere ist Flair der Mannschaft
10.Ein Migranten-Fußballverein auf Erfolgskurs

Sunday, November 02, 2008

Liveticker: Plauen vs. Türkiyemspor



Heute wieder hier Live Nachrichten aus dem Vogtlandstadion vom Spiel Plauen gegen Türkiyem

14.02 Spiel beginnt

14.18 Plauen geht in Führung
15.40 2:0 für Plauen

Wednesday, October 29, 2008

Liveticker Türkiyemspor : VfL Wofsburg

19.08 Goooool durch Murat per Kopf
19.23 Anschlusstreffer haltbar. Nach einen Freistoss der immer laenger und laenger wurde
20.32 Goooooool die fünfte Grosschance verwandelt Norbert.

Saturday, October 25, 2008

Liveticker: Hertha BSC II vs. Türkiyemspor

14.04 Hertha geht durch einen abgefälschten Schuß in Führung
14.32 Riesentorchance für Süleyman nach einem Direktspiel, knapp am Tor vorbeigezogen. Herha kontert und macht das 2:0

15.12 Kais Kopfball geht an die Unterkante und prallt von dort aus auf die Torlinie, - und zurück ins Feld. Den Nachschuß kann Herthas Torwart parieren.
15.16 Gooool. Anschlußtreffer von Türkiyem durch Norbert.

Schluß und Ende 2:1 verloren

mavi-beyaz.blogspot.com kapandı!

Von Ablagebox


Google'ın popüler kişisel blog sitesi, Blogger.com'a (yanı blogspot.com) Türkiye'den erişim yasağı geldi.
Popüler blog sitesi Blogger.com ve blogların alan adı altında yayınlandığı Blogspot.com adreslerine bugün içinde tamamen erişim engellenmiş durumda. Türkiye sınırları içinden erişmeye çalıştığınızda, herhangi bir gerekçe yazılmadan sadece Bu siteye erişim mahkeme kararıyla engellenmiştir yazısıyla karşılaşıyorsunuz. Mahkeme kararından sonra bu internet sitelerine erişmek için DNS ayarlarıyla oynamanız yeterli olmuyor. Maalesef bu sitelere yalnızca vekil sunucu (proxy) kullanarak ulaşabiliyorsunuz !!

Saturday, October 18, 2008

Liveticker: Türkiyemspor vs. Hamburger SV und ...




U 17 Türkei : Irland EM- Qualifikation (Mädchen)

14.28 Berlin: Eine Torchance für Türkiyem durch Ilter in einem ansonsten ausgeglichenem Spiel)
14.30 Antalya: Hülya Kaya ist in der Startelf für das Qualifikationsspiel
15.00 Antalya: Hülya spielt mit der Nummer 8 (Anpfiff)
15.10 Antalya: Türkei mit leichten Vorteilen und einer Torchance und mit Hülya als einziger Spitze.
15.27 Berlin: HSV geht 1:0 in Führung
15.40 Antalya: Halbzeit 0:0 . Irland mit zwei Torchancen, Türkei mit einer durch Hülya, doch ihr Kopfball vom Elfemeterpunkt geht knapp über das Tor.
15.50 Berlin: 0:2 verliert Türkiyem




16.00 Antalya: Anpfiff zweite Halbzeit
16.02 Antalya: Tor für Türkiye. Torschützin Nr. 7. Zuvor schlitterte Hülya knapp an einer Eingabe in den Fünfmeterraum vorbei.
16.09 Antalya: Unter Applaus wurde Hülya ausgewechselt
16.11 Antalya: Irland gleicht aus
16.20 Antalya: Irland führt mit 2:1 . Aus Nahdistanz brauch die Eingabe nur noch über die Linie geschoben werden. Torwärtin war schon geschlagen.
16.44 Antalya: Türkiye probierte Druck zu entwickeln, es sprang aber zu wenig raus. Am Mittwoch gegen die niederlande wird es noch schwieriger. Die haben heute 9:0 gegen die Faröer Inseln gewonnen. Gratulation an Hülya Kaya für ihr erstes Länderspiel !!!

Saturday, October 11, 2008

Live_ BFC Dynamo vs_ Türkiyemspor


Auch heute wieder Nachrichten für Türkiyemfans Live vom Spiel gegen den BFC Dynamo.


13.30 Schock für Türkiyemsporfans. Trainer Uwe Erkenbrecher auf Krücken, in Folge einer Meniskusoperation von Mitte der Woche. Das Livetickerteam wünscht von hieraus gute Besserung

Spiel begann mit Verzögerung um 14.03

14.11 Ilter mit erster Chance für TS im Anschluß an eine Ecke
14.14 Kais Manais Schuß knapp am Pfosten vorbei
14.20 Der Gastgeber steht nun geschickt und stört früh den Spelaufbau von TS
14.23 Fernschuß von Dynamo. Normann wehrt ab
14.50 Goool Süleymans Eingabe verwertet Can zur 1:0 Führung für TS. Danach sofortiger Halbzeitpfiff.

15.07 Goool durch Süleyman.
15.16 TS wechselt Astrit für Can und Rocco für Florian
15:18 Anschlußtreffer 1:2
15.28 Goool Astrit mit einem Vorstoß, den Hakan zum 1:3 abschließt.
15.30 Kais wird verletzt ausgewechselt. Für ihn jetzt Mailk im Spiel.
15.31 Astrit mit einem Pfostenschuß
15.50 Türkiyem in der nächsten Runde. Dynamo verliert 1:3

Sunday, October 05, 2008

Live: Hallescher FC vs. Türkiyemspor

Wie immer auch heute hier wieder ein Liveticker vom schweren Auswärstspiel Türkiyemspors in Halle, für alle daheim gebliebenen.

14.00 TS spielt mit: Daniel, Florian, Murat, Marcus, Kais, Hakan, Malik, Erkut, Can, Ilter

14.09 Türkiyem startet gut ins Spiel
14.38 1:0 für die Gastgeber durch einen Elfmeter bei dem Malik den Gegner zu Fall brachte

14.55 Türkiyem bis zum 1:0 ebenbürtig. Der Elfmeter brach Türkiyem das Genick, wobei die Entscheidung des Schiries durchaus als hart anzusehen ist. Türkiyem danach sogar noch mit Glück, als Halle nur das Holz traf.

15.20 Goooool 1:1 Torschütze für Türkiyem Denis. Denis mit Gewaltschuß aus 20 Metern. Türkiyem jetzt spielbestimmend. Zuvor scheiterte Hakan knapp am Halle Torwart
15.25 Wechsel bei TS. Süleyman für Marcus
15.29 Wechsel: Astrit für Can
15.37 Halle rettet zweimal auf der Linie. Henning jetzt für Hakan
15.50 Endstand 1:1. Eigentlich ein Punktgewinn, doch nachdem Spielverlauf war heute mehr drin. Halle nur mit einer Chance aus dem Spielverlauf heraus (Lattenschuß in der 1.Halbzeit). Türkiyemspor besonders in der 2. Halbzeit mit eindeutigen Chance und mehr Spielanteilen.

Friday, September 26, 2008

Liveticker: Türkiyemspor vs. SV Babelsberg



20.49 0:2 Endstand. Türkiyem verliert durch 2 Elfmeter. Nach Anfangsschwierigkeiten durchaus ansehnlich. In der zweiten Hälfte bis zum 0:2 Türkiyem näher am Ausgleich als Babelsberg am zweiten Tor. Nach dem 0:2 Babelsberg mit Möglichkeiten das Ergenbiss noch eindeutiger zu gestalten. Nachdem letzte Woche gegen den Zweiten verloren wurde, heute gegen den Ersten, nächste Woche gehts gegen den Dritten. Geçmiş olsun bize.
20.34 Türkiyem geschockt. Neu im Spiel Cihan (!) für Kais
20.31 Ein weiterer Elfer für Babelsberg zum 0:2. Türkiyem spielbestimmend verlierend.
20.22 Astrit für Sascha im Spiel
20.19 Türkiyem jetzt spielbestimmend
20.09 Türkiyem baut Druck auf, dadurch ergeben sich Chancen für Florian und Sascha
20.01 Süyleman im Spiel für Norbert. Chance für Türkiyem durch Sascha Kadow
19.50 So gehts auch in die Halbzeit. TS die ersten Minuten stark verunsichert. Fing sich und kassierte den Treffer, TS noch zu grün um den Ausgleich gleich hinten dran zu setzen.
19.27 Babelsberg führt durch einen verwandelten Elfer
19.20 Gäste kamen besser ins Spiel. Jetzt Türkiyem ebenbürtig. Vereinzelte Chancen auf beiden Seiten.
18.55 Türkiyemspor spielt mit: Daniel, Malik, Florian, Murat, Norbert, Denis, Ilter, Kais, Hakan, Sascha

Zum heutigen Regionalliga Punktspiel zwischen Babelsberg und Türkiyemspor im Jahnsportpark bieten wir heute wieder aktuelle Meldungen des Livetickers. Spielbeginn um 19.00 Uhr.

Saturday, September 20, 2008

Holstein vs Türkiyemspor (1:0)

Türkiyem versteckt sich nicht und erarbeitet sich zumeist durch Stadards Chancen in Kiel. Spielanteile gleichmäßig verteilt, mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Türkiyemspor gerät in der 37 ´mit 1:0 in Rückstand, zugleich der Halbzeitstand.
Trotz Leistungssteigerung Türkiyems in der 2.Hälfte blieb es beim 1:0 für die Gastgeber.Holstein stand sehr diszipliniert in der Abwher und ließ zwingende Torchancen nicht zu.

Thursday, September 18, 2008

Auf nach Kiel !!


Am Sonnabend, den 20.9.08 spielt Türkiyemspor erstmals in den alten Bundesländern ein Ligapunktspiel. Wer sich das historische Ereigniss und die Reise nach Kiel nicht entgehen lassen will kann mit dem Türkiyemspor Fanbus zum Spiel gegen Holstein Kiel anreisen. Der Bus fährt am Sonnabend um 9 Uhr morgens vor dem Fanclub in der Admiralstraße ab. Mitfahrer müssen sich jedoch vorher anmelden:
Entweder in die Liste die im Fanklub ausliegt eintragen, oder per mail unter fan@tuerkiyemspor.info anmelden.

Holstein Kiel vs Türkiyemspor
20.9.08 14 Uhr
Holstein-Stadion

DFB-Pokal: Türkiyemspor vs. Karlsruher SC



Es ist schon etwas besonders wenn die A-Jugend von Türkiyemspor am Sonnabend, den 20.9.08 um 11 Uhr den Rasen des Katzbachstadions betreten wird. Kein Regionalliga-Spiel findet heute statt, auch kein Spiel im Berliner Pokal. Türkiyemspor tritt erstmals mit einer Jugendmannschaft im DFB-Pokal an. Gegner ist kein geringerer als der Karlsruher SC.
Wer sich das Highlight zum Saisonbeginn nicht entgehen lassen will, findet sich ab 11 Uhr am Sonnabend im Katzbachstadion ein.

Wednesday, September 17, 2008

Pokal: TSV Rudow vs. Türkiyemspor

Nach 50. Spielminuten geht Türkiyem durch ein Tor von Atritt Selanci mit 1:0 in Führung. Den 2:0 Endstand erzielte İlter Şenkaya

Tuesday, September 16, 2008

HAYDI MAÇA ! TÜRKİYEM GELİYOR !

2007/2008 sezonunda büyük bir mucize yaratarak grubundan siyrilan mavi-beyaz’lı ekibimiz, yeni kurulan Regionalliga´da mücadele etme hakkını elde etti. Bu başarıyla yeni spor ve göç tarih sayfasını açan Türkiyemspor´umuz, bu haftasonu Cumartesi saat 14:00´te Holstein Kiel karşısında Batı Almanya´da yaşayan taraftarlarıyla hasret giderecek. Türkiyemspor`umuz tarih de ılk defa batı-Almanya kökenli taraftarlarla buluşacak.

Bu tarihi ve zor maçta Türkiyempor taraftarlarının desteğine ihtiyaç duyacaktır.
Hep beraber davullu, zurnalı Holstein Kiel stadyumunda mavi beyaz ekibimizi üç puana ulaştıralım. Bu takım hepimizim, bu başarı da bizim.

Berlin´den gelen taraftarlar icin Türkiyemspor´umuz özel bir otobüs krraladr. Kiel`e gitmek isteyenler Admiralstraße`de ki kulüp evinde isimlerini kaydedebilirler, yada fan@tuerkiyemspor.info adresine mail olarak başvurabilirler.

Holstein Kiel : Türkiyemspor
Tarihi: 20. Eylül 2008
Saat : 14
Stad: Holstein-Stadion, Westring 501, 24106 Kiel

Sunday, September 14, 2008

Live: Türkiyemspor vs. Hannover 96 II



Heute wieder ab 14 Uhr hier auf mavi-beyaz.blogspot.com live im Ticker aktuelles aus dem Jahnsportpark

14.01 Spiel wurde angepfiffen
14.15 TS kommt in Fahrt. Kopfballchancen für Norbert und Marcus im kalten Jahnsportpark
14.25 0:1 Türkiyem in Rückstand
14.32 1:1 Hakan verwandelt einen 20 Meter Freistoß
14.45 1:2 HSV 96 hat unsere Abwehr ausgetanzt
14:47 1:2 Es bleibt dabei zur Halbzeit

15.20 für kadow jetzt Patrick
Für Hakan jetzt Süyleman
und für Erkut Novacic .

15.50 hat nicht gereicht

Friday, September 12, 2008

Rassismus im Fußball ...

... ist kein ostdeutsches Problem, kein gesamtdeutsches Problem, sondern ein überall auftretendes Problem. Wir wurden auf das Interview von Kevin Betsy, einem Fußballer in Groß-Britannien, bei CNN aufmerksam gemacht. Hier ist es:


Hier kann man das Anti-Rassismus T-Shirt kaufen welches Kevin trägt. http://geocities.com/tennantralphs/

Tuesday, September 02, 2008

Ausgezeichnet



Türkiyemspor wurde am 1.9.08 erneut mit einem Preis ausgezeichnet. Diesmal wurde das Projekt “Avitall-Cup” prämiert vom Berliner Fußballverband mit dem 2. Preis des erstmals ausgeschriebenen Integrationspreises. Bei dem Project “Avitall-Cup” fungiert Türtkiyemspor als Kooperationspartner von Avitall Gerstetter die vor vier Jahren den interreligiösen Cup installierte. In dieser kurzen Zeit hat sich der jährlich ausgetragene Cup etabliert. Teilnehmer und Zuschauerzahlen steigen. Hintergrund des interreligiösen Turniers ist die Zusammenkunft von Menschen unterschiedlicher religiöser Ausrichtung beim Turnier selbst und schon im Vorfeld. Das Turnier will anschaulich verdeutlichen das religiöse Unterschiede kein Grund für Ausgrenzung sein sollten und ruft zum gegenseitigen Respekt auf.
Türkiyemspor freut sich stellvertretend für alle Beteiligen diesen Preis gewonnen zu haben. Den 1. Preis gewann übrigens der FC Union Berlin mit einem nachhaltigen Ausbildungs- und Förderprojekt. Auch hier gratulieren wir.

(unser Bild zeigt den Integrationsbeauftragten des BFV, Mehmet Matur,Türkiyemspor Vorstandsmitglied, Ömer Başkan und den Vorsitzenden des Berliner Fußballverbandes, Bernd Schulz, bei der Übergabe der Urkunde)

Monday, September 01, 2008

Unsportliches ...

Vieles was auf Fußballplätzen geschieht findet Eingang in die Medien, Tore, Torschützen, aus- und eingewechselte Spieler, Stadionathmosphäre, O-Töne der Protagonisten, all das macht die Sportberichterstattung aus. Doch wenn sich auf den Rängen organisierte Neo-Nazis rumtreiben und das Stadion als Bühne für ihre rechtsextremen Propaganda nutzen, tun sich die Medien oftmals schwer. Doch da sind sie nicht alleine Verbandsfunktionäre, Fangruppen bis hin zu Ordnern scheinen überfordert bzw. nicht geschult oder vielleicht nehmen einige dieses Problem gar nicht als solches war.

All dies macht ein Konglomerat welches die Organisierten Neo-Nazis nutzen und die Unsicherheit der Beteiligten Personen ausnutzen. Als Beispiel dient uns heute der Auftritt Türkiyemspor in Chemnitz beim Chemnitzer FC. Wie so oft bei unserem Verein ein Drama in mehreren Akten, bei dem auch Fußball gespielt wurde.

Juni 2008 Türkiyemspor Berlin und der Chemnitzer FC steigen beide in die neu geschaffene Regionalliga Nord auf

Juli 2008 Der DFB beschließt auf seiner Sicherheitstagung, das manche Partien der Regionalliga Nord Spiele mit besonderem Sicherheitsrisiko sind. Leider trifft es auch den Verein Türkiyemspor. Sieben Spiele mit Beteiligung von Türkiyemspor wurde als Risiko-Spiele eingestuft. Darunter sechs Partien gegen Teams aus dem Osten der Republik. Die betreffenden Spiele:

30.08.2008 Chemnitzer FC- Türkiyemspor
04.10.2008 Hallescher FC-Türkiyemspor
01.11.2008 VFC Plauen-Türkiyemspor
08.11.2008 Türkiyemspor - Sachsen Leipzig
15.11.2008 VFB Lübeck- Türkiyemspor
29.11.2008 1. FC Magdeburg:Türkiyemspor
06.12 Türkiyem:Cottbus II




Dies bedeutet, das bei all diesen Spielen ein erhöhter Sicherheitsbedarf besteht und die Gastgebervereine dementsprechende Maßnahmen zu ergreifen haben.

Juli 2008 Der Förderverein Türkiyemspor beschließt Prominente aus Sport, Kultur und Politik zu bitten Türkiyemspor bei diesen Risikospielen zu begleiten und somit auch für einen öffentlichen Schutz des Vereins zu sorgen. Ein weiterer Hintergrund ist, das Türkiyemspor in seiner Vergangenheit des öfteren Zielscheibe von rassistischen Angriffen wurde, jedoch bei der Veröffentlichung dieser, zumeist nicht Ernst genommen, die Ereignisse verharmlost wurden oder als “Nestbeschmutzer” angesehen wurde.

29.8.08 Berlins Integrationsbeauftragter, Günter Piening, und der Lesben- und Schwulenverband Deutschland Berlin-Brandenburg (LSVD) kündigen öffentlich an, das sie Türkiyemspor bei ihrem ersten Risikospiel am 31.8.08 in Chemnitz begleiten werden und eventuelle Vorfälle protokollieren werden.

30.8.08 In verschiedenen Fan-Foren des Chemnitzer FC werden die Ankündigungen negativ bewertet. Die Beobachter seien voreingenommen und würden sich ihre Vorfälle schon herbeischreiben. Einzelne User rufen die Fans auf, den Beobachtern keinen Grund zu liefern und rassistische Propaganda zu unterlassen.




31.8.08 Türkiyemspor spielt in Chemnitz gegen den Chemnitzer FC und gewinnt mit 2:1.
Während des gesamten Spiels wurden von verschiedenen Stellen im Stadion eindeutige rassistische und volksverhetzende Parolen gerufen. “Berlin bleibt deutsch, Deutschland den Deutschen – Ausländer Raus“, etc. . Ein Lied der verbotenen rechtsextremen Band “Landser” welches Türkiyemspor difamiert wurde mehrmals lautstark gegröhlt. Besonders hervor tat sich ein organisierter Block von über 50 Personen, die ungehindert in eigens für dieses Spiel angefertigten T-Shirts (auf denen Fragmente des “Landser” Stückes aufgedruckt waren), die Parolen brüllen konnten, als auch mit den besagten T-Shirts das Stadion betreten konnten. Einzig das Aufhängen des Transparent der Hooligan-Gruppe “Hoonara” wurde ihnen untersagt, nachdem sie es während der ersten Spielminuten aufhingen. Hoonara ist eine rechtsextreme Hooligangruppe, deren Gründer bis zu einem Interview in der Jungle World dieses jahres sogar den Sicherheitsdienst beim Chemnitzer FC stellte. http://jungle-world.com/artikel/2008/18/21714.html

Der Stadionsprecher des CFC bemühte sich erst dann zu einer Durchsage als mehrmals “Juden Berlin” angestimmt wurde. Die besagte Parole wurde dann durch andere ersetzt. Der Ordnerdienst und die Polizei schritten zu keiner Zeit gegen die offen zur Schau gestellte rechtsextremen Provokationen ein.
Es fällt auf, das sich während der gesamten Spielzeit niemand von den organisierten rechtsextremen distanziert und Stellung bezieht, die Gruppe mit den roten T-Shirts stand auch nicht vereinzelt sondern in einem gut gefüllten Block und in Gemeinschaft mit Fans die nicht die rote-T-Shirt Uniform trugen.



31.8.08 In diversen Internetforen des Chemnitzer FCs diskutieren Fans das Geschehen auf den Rängen. Ein Großteil der geäußerten Meinungen wendet sich gegen die rechtsextremen Parolen, aber auch gegen das Schweigen der Mehrheit und die Nicht-Reaktion des Vereins. Einige User betonen jedoch die Gemeinschaft von allen Fans und forden auf diese Gruppe nicht auszugrenzen.

31.8.08 Der TV-Sender MDR berichtet in einem über 5 Minuten Beitrag über die Begegnung Chemnitzer FC - Türkiyemspor und obwohl auch während des Beitrages einmal das Landser-Stück von Fans intoniert zu hören war, schweigt der Kommentator und erwähnt das unsportliche mit keinem einzigen Wort. Auch in anderen Medienbeiträgen “kanal 8”, “sachsen-fernsehen” wird dies von den journalistischen Kollegen unterschlagen.

1.9.08 In einem Interview mit Sachsen-Fernsehen (Video) äußert sich Ronny Licht von der Fangruppe UC ´99 zu den rechtsextremen Entgleisungen einiger Fans und macht indirekt Günter Piening und seine öffentliche Ankündigung des Besuchs beim Spiel als Verursacher für das starke Auftreten der Rechtsextremen aus. http://www.sachsen-fernsehen.de/default.aspx?ID=1751&showNews=271465

1.9.08 Der LSVD Berlin-Brandenburg veröffentlich ein Protokoll der Erlebnisse vom 31.8.08 in Chemnitz (Nachtrag der LSVD ergänzt am 2.9.08 sein Protokoll u.a. mit dem Zusatz das der Großteil der CFC Fans friedlich war.der Link zum ergänzten Protokoll hier http://www.berlin.lsvd.de/cms/files/lsvd_spielebeobachterinnen_protokoll_080831.pdf
2.9.08 Die Veröffentlichung dieses Textes hier ist Auslöser für Diskussionen in verschiedenen Fan-Foren. Tenor schwankt. Von manchen Fans werden Maßnahmen gefordert gegen rechtsextreme Umtriebe, manche Fans sehen diese Veröffentlichung als Hetze an.

Nachtrag:

2.9. Frank Willman, der Haus- und Hofautor des BFC Dynamos, beschäftigt sich in der Kolumne “Aus den Unterklassen” in der Tageszeitung “Junge Welt“ mit dem Chemnitzer FC, dem Spiel und dem Drumherum.

3.9.08 Der mdr veröffentlicht auf seiner Webpage, drei Tage nach dem Spiel (sic!), einen Artikel in dem es in der Einleitung vorsichtig heißt:” … hat es offenbar auch bei einem Fußballspiel in Chemnitz am Wochenende fremdenfeindliche Aktionen gegeben. …. soll eine Gruppe von Besuchern rechtsradikale Lieder gegrölt und mit speziellen T-Shirts die Berliner provoziert haben.http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/5742510.html

Zur Erinnerung: Der mdr ist am Spieltag der einzige TV-Sender gewesen, der vor Ort war und mit mehreren Kameras vor dem Spiel, während und nachdem Spiel filmte. So müssten mehrere Stunden Material zusammengekommen sein. In einem Spielbericht der am Sonntag vom mdr veröffentlicht wurde, wurde mit keinem Wort auf solche Parolen eingegangen, obwohl während des geschnittenen Berichtes sogar einmal das angesprochene Landser Lied im Hintergrund zu hören ist.
Wir empfehlen dem mdr, da er ja anscheinend nicht überzeugt ist von den Anwürfen doch einmal das vom eigenen Sender gefilmte Rohmaterial zu sichten.
Interessant auch, wie der Sender mit seiner, eilends - drei Tage nachdem Spiel veröffentlichten Meldung umgeht. Der Text ist so brandaktuell, das in der Hektik auch schon mal Fehler unterlaufen dürfen. So wird u.a. in der Erstveröffentlichung des Berichts von einer "Hooligan-Verbindung Honora" gesprochen, das war wohl falsch und es wurde geändert in "Hooligan-Verbindung Hoonora".
Fremdenfeindliche Provokationen auch in Chemnitz?” heißt es noch fragend in der Überschrift der Erstveröffentlichung, das Fragezeichen ist inzwischen weg, ebenso wie der Hinweis, über " ein Banner mit dem auf den ersten Blick harmlosen Hinweis auf „Erika Krause“. Doch die ehemalige DDR-Expertin für Gartenarbeit stünde bei Rechtsextremen als Chiffre für Fremdenfeindlichkeit." . Nach Aufklärung durch verwirrte und entrüstete Chemnitzer Fußballfans, hat der mdr diesen offensichtlichen Humbug ebenfalls entfernt. Auch die Behauptung die roten T-Shirts seien erst im Stadion zur zweiten Spielhälfte angezogen worden, wird von anwesenden Fans beider Seiten (Chemnitz und Türkiyem) bestritten. In der Eile und am Ende einer langen Recherche-Arbeit können dann schon einmal auch die Zuständigkeiten der Verbände durcheinander gebracht werden, aber das der NOFV für die Regionalliga verantwortlich wäre ist uns dann wirklich neu.

Wir laden die gutbezahlten mdr-Journalisten, noch einmal ein, ihre Bänder zu sichten, da werden sie vielleicht sehen wie die HOOligans-NAzis-RAssisten sich abkürzen. Wenn euch das zuviel ist liebe mdr-Journalisten, dann reicht auch ein Blick in diesen Blog.

3.9.08 Der Verein Chemnitzer FC distanziert sich, in einer am Mittwochabend verbreiteten Erklärung, von fremdenfeindlichen Provokationen, die während des Spiels Chemnitzer FC vs. Türkiyemspor gefallen sind. Staatsanwaltschaft und Polizei sind eingeschaltet. Laut Mitteilung des Vereins, sollen die rechtsextrem auffällig gewordenen zu einem großen Teil aus zugereisten Personen bestanden haben.
http://www.chemnitzerfc.de/cfc/menu-links/aktuell/neuigkeiten/detailansicht/article/19/zu-vorwuerfen-fremde.html?cHash=081e9bc24b

Nachtrag

3.9. Der MDR bringt in seiner Sendung "Sachsenspiegel" und "MDR aktuell" (ja, die Sendung heisst wirklich aktuell) vier Tage nach dem Spiel einen kurzen Bericht, der rechtsextreme Ausfälle einer kleinen Gruppe beim Spiel CFC vs. TS thematisiert. In dem kurzen Bericht, wird über HooNaRa- Rufe im Stadion berichtet und ein Polizeisprecher kommt zu Wort, der Untersuchungen in verschiedenen Richtungen ankündigt. Die im Bericht zu hörenden Parolen "Berlin bleibt Deutsch" und "Ostdeutschland, Naziland" werden im Bericht nicht erwähnt, ebenso wenig wie weitere Vorkommnisse. Uns erinnert dieser Bericht doch stark an Presseerklärungen einzelner Politiker, die in Skandale verstrickt, jeden Tag gerade soviel zugeben wie gerade sowieso an die Öffentlichkeit gelangt ist. Ihttp://www.mdr.de/sachsenspiegel/5745768.html
Gleichzeitig arbeiteten die Schreibexperten des MDR am weiteren Feinschliff des gestern online gegangenen Text-Berichts zu den Vorfällen. Natürlich wurde auch heute geändert und gelöscht. Die o.g. konjunktiv-geschwängerte Einleitung ist inzwischen verschwunden, genauso wie der Absatz zu HooNaRa oder der Gruppe die der MDR verortete. Ebenso kommentarlos verschwunden ist der Zusatz, das der NOFV für die Regionalliga verantwortlich sei. Stattdessen weist der MDR in der neuen Einleitung des Berichts daraufhin, das der DFB nun eine Stellungnahme des Chemnitzer FC angefordert hat.
Nicht gelöscht ist bisher u.a. die Behauptung, das nach Aussagen des Berliner Integrationssenators Günter Piening, die Roten-T-Shirts ins Stadion geschmuggelt wurden und erst zur zweiten Spielhälfte übergezogen seien wären. (Der Zeitstempel unterhalb des Berichtes der die letzte Änderung des online-Textes jedem/r LeserIn augenscheinlich machen soll, steht weiter auf "Zuletzt aktualisiert: 03. September 2008, 17:44 Uhr". Jetzt schreiben wir den 4.9.08 und es ist 22.45, wer weiß es, wieviel Änderungen in dem mdr-Bericht haben wir bis jetzt nachgewiesen, die den LeserInnen seit gestern verschwiegen werden ? http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/5742510.html

Schocken konnten uns die Journalistischen- Profis heute jedoch nicht mehr, denn die Schlagzeile der Kollegen von Radio Chemnitz auf der Radio eigenen Website machte uns erstmal sprachlos "Ermittlungen nach CFC-Spiel gegen Türkiyemspor Berlin". Wir beruhigten uns erst als wir den Rest der Meldung lasen, ... Tja, Radio Chemnitz,- Sprache kann gemein sein.

Sunday, August 31, 2008

Liveticker Chemnitzer FC vs. Türkiyemspor



+++Meldung+++
0:0 nach zehn Minuten. Türkiyem gut im Spiel, mit der ersten Ecke des Spiels. Torgefahr bisher kaum
0:0 nach 20 Minuten. Türkiyem hat das Spiel im Griff.
0:1 Süyleman schiesst Türkiyem 1:0 in Front.
1:1 wieder eine Standardsituation. Eckball und Tor für Chemnitz
weiter 1:1 nach 56 Minuten. Chemnitz hat jetzt mehr vom Spiel und Torchancen
weiter 1:1 nach 65 Minuten Türkiyem mit drei gelben Karten. In der 1. Hz hat Florian gelb gesehen und jetzt Denis und Henning
noch 10 Minuten und weiter 1:1 . Angelo wurde eingewechselt und bekam bevor er überhaupt mitspielt gelb
1:2 und wieder Hakan
1:2 gewinnt Türkiyem. riesenjubel über den ersten Dreier. Vorlage für Hakans Tor kam durch einen langen paß von Erkut


Anmerkung: Eine Gruppe von Chemnitz-"Fans" intoniert fleissig während des Spiels rechtsextreme Parolen und Liedgut. Die zur Zeit von Neonazis forcierte Parole "Todesstrafe für Kinderschänder", ein Lied der verbotenen Band Landser, sowohl "Berlin bleibt deutsch" und "Juden Berlin" gehörten zum Standard. Bemerkenswert das der Stadionsprecher an den Parolen nichts anstössiges fand und erst bei "Juden Berlin" die Zuschauer aufforderte dies zu unterlassen.


Heute ab 14 Uhr gibt es wieder den Liveticker für Türkiyemsporfans hier auf dieser Website. Spielbeginn ist um 14 Uhr.
Beide Teams sind nur mit einem Pinkt in die Regionalliga gestartet, besonders die Gastgeber sind mit einem Etat von weit über 2. Mio. Euro unter Zugzwang und fast schon zum Siegen verdammt. Türkiyem als Underground-Team der Liga wäre mit einem Punkt auch zufrieden.
Das Spiel wurde vom DFB im Vorfeld als Risikospiel eingestuft, auf Einladung des Fördervereins Türkiyemspor, wird Türkiyemspor begleitet von Beobachtern. Unter den Beobachtern ist der integrationsbeauftragte des Berliner Senats, Günter Piening, als auch Vertreter des Lesben- und Schwulenverbandes Deutschland (LSVD) Berlin Brandenburg und Journalisten. Das Teile der Chemnitzer "Fans" anders ticken als Fußballfans, stellten mehrere hundert Chemnitzer erst vor einer Woche in Hamburg eindrucksvoll dar, wo sie vom Bahnhof Nazi-Parolen skandierend, den Weg zum Stadion in eine rechtsextreme Demonstration verwandelten.

Sunday, August 24, 2008

Liveticker TS-Oberneuland ab 14 Uhr


Meldung _____ +++++++
15.56
Hakan Cankaya schiesst den Augleich nach Vorlage durch Valentin. Kurz vor dem Schlußpfiff wird ein Türkiyemball noch von der Linie gefischt.1:1 endstand
15.44 Es sieht nicht gut aus. Türkiyem zwar spielbestimmend, doch ohne zwingende Chancen. Oberneuland kontert gefährlich. Noch ca. 11 Minuten Spielzeit.
15.35 Es regnet in Strömen und Spiel findet auf dem unbeadachten Nebenplatz statt, deswegen Liveticker in Rudimenten hier, da das Sms-Schreiben bei diesem Wetter unmöglich ist.
Türkiyem mit Großchance durch einen Kontor, wird in letzter Sekunde entschärft.





Erste Heimspiel in der Regionalliga 2008/2009.
In einer Stunde geht es los und wir sind wieder Live dabei. Oben im Ticker werden die aktuellen Ergebnisse angezeigt, sowie Aufstellung und alles wichtige zum Spiel. Um den Liveticker zu verfolgen musst du ab und zu auf "aktualisieren" bei deinem Browser klicken.

Tuesday, August 19, 2008

Berlin vs. Bremen













Premiere bei Türkiyemspor. Am Sonntag, den 24.8.08, schreibt Berlins Regionnaligaaufsteiger erneut ein Stück Vereinsgeschichte. Erstmals trifft der Verein in einem Liga-Pflichtspiel auf einen Verein aus Westdeutschland. Zu Gast ist um 14 Uhr im Friedrich Ludwig Jahnsport Park Bremens Nummer 2 der FC Oberneuland.

Der FC Oberneuland stammt aus dem gleichnamigen Stadtteil in Bremen, Oberneuland ist quasi ein Vorort, zu vergleichen in Berlin mit Stadtteilen wie Frohnau oder Wannsee. Oberneuland spielt erstmals in der Regionalliga und qualifizierte sich über eine Aufstiegsrunde. Die Oberliga schlossen die Bremer nur als neunter ab. Ein Wiedersehen gibt es Sonntag auch mit dem Berliner Erkan Kilicaslan, der nun die Fußballschuhe für die Bremer schnürt. Für bundesweite Aufmerksamkeit sorgte der Klub erst vorletzte Woche als die Bremer im DFB-Pokal den 2. Ligisten Koblenz ausschalteten. Die Eintrittspreise liegen bei 6 Euro ermäßigt, 10 Euro normal und 15 Euro kostet der Tribünenplatz.

Türkiyemspor startete in die Regionalligasaison mit einer Niederlage in Rostock, bei der zusätztlich noch Abwehrspieler Pa-Malik Joof gesperrt wurde. Der Einsatz von Routenier Kais Manai bei den Berlinern ist aufgrund einer Verletzung unsicher. Kapitän Cihan Dogan wurde am Montag an der Leiste operiert und fällt für mehrere Monate aus. Doch keine Panik bei Türkiyemspor,- Manager Fikret Ceylan ist trotz der 1:3 Auftaktniederlage bei Hansa Rostock zuversichtlich:” Wir haben gesehen das wir über ein schnell spielendes Team verfügen. Unserem Trainergespann ist es gelungen in kurzer Zeit ein Team zu formen.“

2.Spieltag DFB Regionalliga Nord
Türkiyemspor : Oberneuland
24.08.08 14 Uhr
Friedrich-Ludwig Jahn Sportpark

Friday, August 01, 2008

Auferstanden oder nicht ?

Es ist ja schon fast Tradition das Yesilyurt sich an Türkiyemspor reibt. Nun denn, Yesilyurt gibt es nicht mehr und Türkiyemspor ist trotz der gewonnenen und verlorenen Punkte gegen YY aufgestiegen.
Eigentlich dachten wir schon das wars, doch YY spielt weiter und die Konstrukte auch. Ein neuer Verein wurde gegründet SK Yesilyurt 07, ein neues Logo aus dem alten gebastelt und schwupps war der neue Verein fertig. So neu das er 2008/2009 in seine erste Saison beim Berliner Fußballverband geht. Mit mehreren Jugendteams und zwei Herrenteams. Nun wird es komisch, SK Yesilyurt 07 ist ein neuer Verein der laut Aussagen auf der vereinseigenen Homepage neu im Berliner Fußball ist. Doch auf der Webpage schreibt der Verein von einem “Derby” gegen Türkiyemspor. Anlaß ist die Partie des 1. Spieltages der Kreisliga C wo SK Yesilyurt und Türkiyem II aufeinandertreffen. Wohlgemerkt zum ersten Aufeinandertrefen beider Vereine in der Geschichte beider Vereine. Wo hier Grundlage für ein Derby liegen sollte bleibt uns verborgen.

Ganz skurril wird es, wenn Yeni Yesilyurt (YYY) im Anschluß an den Bericht zum Spiel, unter Bilanz der letzten Jahre Begegnungen von Türkiyemspor und dem SV Yesilyurt auflistet. Begegnungen eines anderen Vereins, oder nicht ? Oder ist der SV YY nur ein anderer Verein wenn es um seine Schulden geht, aber um sportliche Vergangenheit zu erlangen dann nicht? Bringt YYY Türkiyemspor die verloren gegangenen Punkte aus dem letzten Jahr mit? Denn das Spiel welches Türkiyem klar mit 4:0 gewann fehlt in der Auflistung beim YYY.

Und Aufgepasst blau-weiße Jungs, verausgabt euch nicht gegen YYY, denn wer weiß ob bei einem so traditionsbewußten Verein, nicht auch Traditionen wie Rückzug aus dem Spielbetrieb wieder aufleben, und gewonnene Punkte verloren gehen.

14.09.2008 SK Yesilyurt II vs. Türkiyemspor II
14.00 Uhr im Poststadion

Friday, July 25, 2008

Sympathisch ...

... einfach nur sympathisch. So sind die Eindrücke die man von unserem neuen Trainer bekommt. Er ist offen, ehrlich und hat das Maß an Freakness was man braucht für Türkiyemspor. Mit dem Fantreffen letzte Woche hat er auch bei den letzten Skeptikern offene Türen eingerannt. Wann hat sich jeh ein Trainer bei Türkiyemspor am Anfang so sehr eingebracht ??
Abrunden tut das sympathische Bild, ein von der Berliner Zeitung veröffentlichter Artikel über Erkenbrechers erste Eindrücke von Türkiyemspor. Sehr nett geschrieben und wieder ... einfach nur sympathisch.



Luckenwalde vs. Türkiyemspor

Am Mittwochabend absolvierte Türkiyemspor den nächsten Test. Diesmal gab es keinen Liveticker (sorry), dafür hat die Märkische Allgemeine einen Spielbericht veröffentlicht.


„Wir sind nicht untergegangen“
maerkischeallgemeine.de - 25. Juli 2008, Freitag

Tuesday, July 22, 2008

Presse zur Vorbereitung

Türkiyemspor Sieg beim SV Empor-Blitzturnier und die Vorbereitung werden von der Presse begleitet. Einige Auszüge hier:

"TÜRKİYEMSPOR DOLU DİZGİN"
radiomultikulti.de - 22. Temmuz 2008, Salı


"Blitzturnier gewonnen"
die-fans.de - 20. Juli 2008, Sonntag


"Pokal für Türkiyemspor"
multikulti1.de - 22. Juli 2008, Dienstag







"Türkiyemspor mit vier Neuzugängen"
rbb-online.de - 17. Juli 2008, Donnerstag

Sunday, July 20, 2008

Nur eine Momentaufnahme

So präsentierte sich das erste Herrenteam vor dem Blitzturnier im Jahn-Sport Park. Nur eine Momentaufnahme denn weitere Verstärkungen stehen vor Vertragsabschlüssen.

Saturday, July 19, 2008

Blitzturnier im LIVETICKER hier und jetzt

Vom heutigen Blitzturnier im JSP gibt es hier wieder einen Liveticker. Türkiyemspors erster Gegner ist der Berlinligist SV Empor.

13.30 Anpfiff SV Empor : Türkiyem
13.51 Tor für Türkiyemspor. Torschütze Sascha
14.20 Tor für Türkiyemspor. Torschütze Henning. Türkiyem spielt souverän und locker. Handschrift des Trainerstammes zeigt sich
16.20 TS : Schöneiche Ts spielt mit komplett neuem Team
16.24 Tor für Türkiyemspor. Torschütze Joshua
16.35 Tor für Türkiyemspor. Torschütze Cenk
16:39 Tor für Schöneiche. TS 2 : 1 Schöneiche
16:48 Tor für Türkiyem. Torschütze Cihan
weitere Ergenbisse:
Empor 1 : 0 Köpenick
Schöneiche 1 : 0 Köpenick

Damit ist Türkiyemspor Sieger bei diesem Blitzturnier. Auf unserem Foto hält Yasar den gewonnenen Pokal.

Trainer stellt sich Fragen der Fans

Knapp drei Wochen ist Uwe Erkenbrecher nun tätig bei Türkiyemspor. Zeit genug den Verein, seine Mitarbeiter und Spieler etwas kennen zu lernen. „ Türkiyemspor ist ein sehr familiärer Verein, ich fühle mich wohl.“ erklärt Erkenbrecher. Erkenbrecher äußerte den Wunsch auch Fans von Türkiyemspor kennen zu lernen. So organisierte kurzfristig Türkiyemspors Fanbeauftragter, Cetin Özaydin, zwei Fantreffs für dieses Wochenende.
Türkiyemspors neuer Coach, Uwe Erkenbrecher, stellt sich am Sonnabend, dem 19.7.08, den Fragen von Türkiyemspor-Fans. Gleich zweimal sucht der neue sympathische Coach die Fans auf. Das erste offene Zusammentreffen mit Fans wird nach dem Blitzturnier im Jahnsportpark im Fanclub Türkiyemspors stattfinden (16.30 Admiralstraße 37). Gleich darauf macht sich Uwe Erkenbrecher auf zum Vereinsheim des THC Franziskaner in der Dresdner Straße 17 in Berlin-Kreuzberg. Dort steht er ab 18 Uhr den Fragen der Fans und interessierter Vertreter zu Verfügung. Erkenbrecher kündigte an, das an dem Gespräch auch einige Regionalliga-Spieler Türkiyemspors teilnehmen werden.

Wednesday, July 16, 2008

Testspielansetzungen NEU Stand 16.7.08

Bisher stehen folgende Spieltermine der Regionaliga Herren fest:

12.07 Einlaß 15.00 Spielbeginn 16:00 Wienerstr. Türkiyem : THC Franziskaner
16.07. Türkiyemspor vs.Türkiyemspor
19.07 Vierer Turnier im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark u.a. mit Empor.
23.07 Luckenwalde 19:00 in Luckenwalde
30.07.BSV Hürriyet 18.00 im Wedding
10.08 Mahlsdorf
12.08 Spandauer SV 19:00 in Spandau

Stand 16.7.08

Tuesday, July 15, 2008

Stopp Tokat auf Tour (Video/Fotos)

-- Türkiyemspor aktiv --




Die letzte Schulwoche nutzte die Netzwerkinitiative "Stopp Tokat" um noch einmal öffentlich wirksam sich gegen das "Abziehen " auszusprechen und um aufzuklären. Stopp Tokat ist eine Initiative die von Polizisten der Abschnitte 52 und 53 initiiert wurde. Türkiyemspor war in die Entwicklung des Projektes einbezogen und ist Unterstützer der Kampagne.

Am Montag den 14.7.08 führte die Polizei in den Vereinsräumen Türkiyemspors in Kreuzberg erneut eine Schulung für Jugendliche durch. Wichtig ist es noch einmal darauf hinzuweisen, das das Abziehen kein Diebstahl ist, sondern Raub. Da hier mit Gewalt oder Gewaltandrohung Eigentum eines anderen Menschen in Besitz genommen wird. Raub ist eine Strafttat, die im Gegensatz zu Diebstahl höher bestraft wird.

Im Anschluß an die Schulung haben Jugendspieler aus Jungen und Mädchenteams im Sozialraum Kreuzberg Flyer der Kampagne an Passanten verteilt und die Jugendliche über den Sinn der Aktion aufgeklärt. Türkiyemspor Jugendliche warben für Stopp Tokat auf Plätzen und U-Bahnhöfen zwischen Hermmanplatz und Kottbusser Tor.












"Stopp Tokat Flyer Aktion"
stopp-tokat.de - 12. Juni 2008, Sonnabend


Monday, July 14, 2008

Aydinspor vor Zwangsabstieg

-- Türkische Fußballföderation (TFF) bestätigt FIFA Entscheidung --

Türkiyemspors ehemaliger Jugendspieler Kemal Akar sorgt für internationale Verwirrung. Anlass ist der Wechsel des Spielers vor drei Jahren zum türkischen Drittligisten Aydinspor. Aydinspor hätte aufgrund des Wechsels eine Ausbildungsentschädigung an die beiden Jugendvereine des Verein zu bezahlen (Türkiyemspor und BAK 07). Beim BAK hat Aydinspor wohl durch die Finanzierung des letztjährigen Trainingslagers der Berliner in der Türkei die Ausbildungsentschädigung beglichen. Nur bei Türkiyemspor nicht. Der Fall ging vom DFB-Gericht zur FIFA. Die entschied den Verein mit 3 Punkten minus in die Saison 2008/2009 starten zu lassen. Nun wurde das Urteil Anfang Juli vom türkischen Fußballverband bestätigt und Aydinspor muss mit drei Punkten weniger in die neue Saison starten. Türkiyemspor hat davon wohl nichts. Nun kündigte der Verein Aydinspor an, das die Bezahlung der Ausbildungsentschädigung eines der ersten Ziele des neuen Vorstandes ist. Denn nach der schriftlichen Zustellung des Urteils mussten die Verantwortlichen feststellen, das die TFF dem Verein eine Frist von zehn Tagen eingeräumt haben um die Ausbildungsentschädigung zu bezahlen, ansonsten müsste der Verein zwangsabsteigen. Aydinspors zweiter Vorsitzender, Naci Yeşilyurt, macht alte Vorstandsmitglieder für die Situation verantwortlich. Der Presse gegenüber betonte er das dies Verhalten, sowie gefallene Beleidigungen gegenüber Türkiyemspors ehemaligen Präsidenten dem Verein und der Stadt Aydin schaden würden.

"Aydınspor amatör lige düşebilir"
internetspor.com - 11. Temmuz 2008, Cuma

Sunday, July 13, 2008

THC Franziskaner : Türkiyemspor 1:6 (Fotos)

Fußball mitten im Kiez


Saisonbeginn für Türkiyemspor Berlin mit einem Testspiel. Eigentlich alles wie jedes Jahr, doch etwas ist anders. Türkiyemspor ist mit dem Aufstieg in die Regionalliga engültig zur dritten Kraft im Berliner Fußball avanciert und wird in Zukunft nicht mehr in Kreuzberg spielen. So kam es ganz recht, das durch die guten Kontakte zwischen Türkiyemspor und dem Freizeitverein THC Franziskaner FC ein Testspiel der ganz besonderen Art vereinbart werden konnte.
Türkiyem sagte damit Danke für die Unterstützung der Franziskaner bei wichtigen Türkiyemspielen und andererseits auch " Auf Wiedersehen" zu Kreuzberg, denn von nun an wird es seltener werden das die blau-weißen Kreuzberger in ihrem Heimatbezirk auflaufen.

Für den Kreuzberger THC Franziskaner FC war es dann wohl das Vereinshighlight. Wann spielt auch mal ein Oberligavertreter gegen einen Freizeitligisten? Selbst aus Westdeutschland (Frankfurt) kam ein Spieler der Gastgeber angereist. Dementsprechend war die Aufregung groß beim Franziskaner. Präsident Wolfi konnte die Nacht vor dem Spiel sogar nicht schlafen, da er überlegte wie er als Vereinspräsident sich dem Ereigniss angemessen zu kleiden hätte.
Die Aufregung der Franziskaner war jedoch am Spielfeldrand wie weggeblasen. Bestens organisiert und munter wurden hunderte von Zuschauern auf dem Sportplatz an der Wiener Straße bewirtet


Derweil hat sich auch Türkiyemspor neuer Trainer Uwe Erkenbrecher an die etwas anders tickenden Uhren in Kreuzberg gewöhnt. Nicht nur das die Frage des Traingsplatzes den Türkiyemspor-Neuankömmling täglich zum stirnerunzeln anregt, auch das typische Türkiyem Laissez-faire muß erst gelernt sein. Doch schon am Sonnabend hat er die ihm von einem Türkiyemspor-Mitarbeiter schüchtern vorgetragene Meldung, das die angesetzten Schiedsrichter wohl nicht kommen würden, ziemlich locker genommen und nur noch reagiert indem er seinen Kopf leicht seufzend in seine stützenden Hände legte. So wird er die später ab und zu auf dem Spielfeld auftauchenden Kinder und Hunde wohl schon geflissentlich übersehen haben. Für Aufmunterung dürfte hingegen der Autogrammsuchende THC Spieler gewesen sein, das Foto schon fast wieder schwarz-weiß und zeigte den jungen Erkenbrecher aus seinen Zeiten beim SV Werder Bremen.



Auf dem Platz waren die Gastgeber dann konzentriert und kämpften um jeden Ball. Bei beiden Tems wurde kräftig gewechselt, bei TS zum testen der Spieler und bei dem THC wollte einfach jeder mal ran. Türkiyemspors Spiel war anzusehen, das die Vorbereitung gerade eben erst begonnen hat und die Spieler erst zu einander finden müssen.

Trotzdem konnte Türkiyem sechs Tore schießen, aber das meist umjubelte Tor des Spiels war das 1:4 durch Volle (ein ehemaliger Jugendspieler von Türkiyem), der einfach mal Abzog und unserern Torwart Inanc mit einem Heber überlisten konnte. Aber Spieler des Tages war wohl unumstritten THC Keeper Bastie, der sich von Minute zu Minute steigerte und mit Klasse Reflexen sein Team vor weiteren Toren bewahrte. konnte.




Im Anschluß an das Spiel hielten die Vorsitzenden der beiden Vereine noch kurze Ansprachen. Celal Bingöl versprach, mit der Unterstützung vom THC werden wir nicht nur die Klasse halten, sondern auch die Liga rocken. Und Wolfi für die Franziskaner kündigte Unterstüzung an. Nett auch für unsere Spieler die Standing-Ovations beim Auslaufen nach dem Spiel auf dem Platz. Nach dem Spiel träumten Fans beider Vereine im Vereinsheim der Franziskaner von nächsten attraktiven Kreuzberger Fußballfesten. St.Pauli als Testspielpartner wurde herbeigesehnt und nachts um halb drei gewannen die Planungen für den "Copa de No Pasaran" an Konturen.




























Bericht auf Radio Multilulti

www.ha-ber.com

Total Pageviews