Friday, August 24, 2018

Türkiyemspor startet mit 2 Ex-Nationalspielerinnen in neue Saison

Mit dem Start zur Berlin-Liga 2018/19  am Wochenende beginnt die dritte Saison Türkiyemspors in der höchsten Spielklasse der Hauptstadt. In der ersten Saison landete Türkiyemspor am ende auf Platz 6, in der letzten Saison schlossen die Kreuzbergerinnen auf dem Dritten Rang ab. Nun soll der sportliche Trend nach oben bestätigt werden. Dazu wurden zwei hochkarätige Spielerinnen verpflichtet. Mit  Aylin Yaren und Erika Szuh stehen nun zwei Spielerinnen im blau-weißen Türkiyem Trikot auf dem Platz, die nicht nur über internationale und Bundesliga-Erfahrung verfügen, sondern auch für die Nationalteams von der Türkei bzw. Ungarn aufgelaufen sind.

Die Berlinerin Aylin Yaren (28) startete ihre Karriere bei Tennis Borussia, und spielte danach u.a. bei FC Malmö, FC Lübars, Hamburger SV, Trabzon Idmanocagi. Für das Auswahlteam der Türkei stand sie 19 male auf dem Platz und traf dabei 10 mal. International bekannt ist Aylin auch als Freestylerin. Bemerkenswert aus Türkiyem-sicht ihre Aussage nach dem Wechsel zu Türkiyemspor: „Ich wusste das ich irgendwann bei Türkiyemspor spielen werde.“

Mit Erika Szuh (27) hat Türkiyemspor auch im Mittelfeld eine Verstärkung bekommen, die die Berlin-Liga aufhorchen lässt. Erika spielte vier Jahre beim ungarischen FC Szombathely und steuerte in 110 Spielen 73 Tore bei. Danach führte ihr Weg u.a. zu Lok Leipzig, dem FC Lübars, Neunkirch und Hohen Neuendorf. 25 mal trug sie das Trikot des ungarischen  Nationalteams.

Große Ehre


Abteilungsleiter der Frauen und Mädchenabteilung Türkiyemspor Murat Dogan zu den Verpflichtungen: „Es ist für uns eine besondere Ehre Spielerinnen wie Aylin und Erika bei uns willkommen zu heißen. Es bestärkt uns auf dem Weg Frauen-Fußball sowohl in der Breite als auch im Leistungsbereich anzubieten.


Das erste Saisonspiel des Türkiyemspor Teams findet am Sonnabend um 14:00 statt. Gegner ist dann das Team von Grün-Weiß Neukölln. Und noch eine Neuerung bei den Frauen. Die Spiele der Türkiyemspor Frauen werden von nun ab auch im Katzbachstadion aka Willi-Kressman Stadion auf dem Rasenplatz stattfinden.  Das Stadion, in dem der Verein Türkiyemspor seine größten sportlichen Erfolge feiern konnte. Dazu Murat Dogan: „ Es ist bemerkenswert wie die Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg unseren Verein unterstützt. Das die Frauen nun auch im Willi-Kressman Stadion und damit auf Rasen spielen dürfen, zeigt wie wichtig unsere Abteilung auch im Bezirk genommen wird. Dafür danken wir.“

Spielplan der Hinrunde 2018/19- #Türkiyemsporfemale

Monday, June 11, 2018

Derby: 1-1, Vorteil Türkiyemspor


Am vorletzten Spieltag der Berliner Landesliga gab es im Kreuzberg Derby keinen Sieger. Türkiyemspor konnte kurz vor Schluß ausgleichen. Das 1:1 Unentschieden hilft Türkiyemspor mehr und lässt vom Aufstieg in die Berlin-Liga träumen. So feierten die Blau-Weißen das Unentschieden auch wie einen Sieg.

Alles war angerichtet für das Highlight des Berliner Fußball Wochenendes. Das Wetter stimmte mit über 30 Grad.  Auch das Umfeld, gut 500 Zuschauer fanden sich im Katzbachstadion ein. Und es war auch mehr als ein normales Derby. Für beide Teams ging es auch noch um den Aufstieg in die Berlinliga. Und so wurde schon im Vorfeld gekämpft. U.a. legte Hilalspor erfolgreich gegen die Ansetzung des Schiedsrichters Einspruch ein, weil er vor drei Wochen das Geburtstagsspiel der Türkiyemspor Legenden gegen die Allstars pfiff. Das war dann schon fast bundesligareif und brachte die Gemüter zusätzlich in Wallung.

Türkiyemspor jubelt. (Foto: www.tuerkiyemspor-berlin.de)


Türkiyem tat sich schwer


Dementsprechend begann die Partie im Katzbachstadion bissig bis aggressiv. Beide Teams können sich nicht beschweren, das es bis zur Halbzeit nur drei gelbe Karten gab. Während Türkiyemspor das Spiel des Gastes zu zerstören versuchte, setzte Hilalspor im Laufe der Spielzeit immer mehr Akzente und konnte sich Vorteile erkämpfen. Türkiyemspor kam zusehends unter Druck und vermochte es nicht konstruktiv das Spiel aufzubauen. Hilalspor konnte im Gegenzug erarbeitete Torchancen nicht nutzen und scheiterte mehrmals am gut aufgelegten Türkiyemspor Keeper. Mit dem Start zur zweiten Halbzeit kam Türkiyem zunächst besser ins Spiel, doch Onur gelang es zweimal nicht den Ball einzunetzen. Nun wurde Hilal immer gefährlicher und ließ Türkiyem kaum zum Spiel kommen. Der Druck auf die Abwehr wurde immer größer, folgerichtig das 1:0 für die Gäste. Türkiyemspor bekam den Ball einfach nicht unter Kontrolle. Es brauchte eine Weile bis Türkiyem den Schock des Gegentreffers überwinden konnte. Eine Druckphase von vielleicht zehn Minuten ergab einige Hochkaräter, doch es blieb Ömer vorbehalten einen klugen Pass von Bekai mit Wucht zum umjubelten Ausgleich zu verwandeln. Hilal versuchte in der Schlußphase noch einmal alles. Doch diesmal stand die Türkiyem Abwehr, wenn auch nicht immer sicher, doch sie stand.



Aufstiegstheorien


Während die Hilalspor Fans danach schnell das Stadion verließen feierten Spieler und Fans von Türkiyem noch singend den Punktgewinn, denn Türkiyem bleibt somit auf dem 2. Platz der Landesliga, mit zwei Punkten Vorsprung vor Hilal. Im letzten Spiel der Saison könnte Türkiyem den Aufstieg in die Berlinliga klar machen. Bei einem Unentschieden, oder einer Niederlage müsste auch Hilalspor Punkte lassen, da die Grün-Weißen das bessere Torverhältnis haben. Türkiyem muss am Sonntag beim Adlershofer BC ran, die ebenso die drei Punkte brauchen, um zu mindestens eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Hilalspor empfängt Meister und Aufsteiger Stralau, die durch das Unentschieden vom Katzbachstadion, schon am Sonntag mit den Aufstiegsfeierlichkeiten begonnen haben.

Ein Aufstieg in die Berlinlage zum Abschluß der ersten Saison unter Coach Lars Mrosko, wäre eine willkommenes Geburtstagsgeschenk zum 40 jährigen Vereinsjubiläum. Davon wollte keiner der Offiziellen bis gesternreden, doch nachdem der direkte Aufstieg ohne weitere Relegation möglich ist, durch den Klassenerhalt von Hertha 06 in der Oberliga, will man am Kreuzberg nun auch das Geschenk auspacken. Es wird somit ein heißer Tanz, am 17. Juni um 13 Uhr beim Adlershofer BC. Wer kommt und tanzt mit?

Thursday, June 07, 2018

Pazar günkü Kreuzberg derbisine doğru heyecan katlanarak büyüyor

Türkiyemspor, Berlin Landes Ligi 29. maçında Hilalspor'u ağırlıyor. Bu sadece atmosfer yaratacak olan bir Kreuzberg derbisi değil, aynı zamanda Berlin Ligi'ne çıkmak ve play off maçlarına katılmak için ligin bitimine iki hafta kala en önemli maçlardan biri olacak. Maçın başlama vuruşu Pazar günü Katzbachstadion'da saat 14:00 da gerçekleşecek.


Türkiyemspor'un böyle bir sezon yaşacağını hiç kimse öngörmedi. Teknik Direktör Lars Mrosko ile Türkiyem olağanüstü bir sezon geçirdi. Yeni biçimlendirilen mavi beyazlı ekip başka takımlara fazla şans tanımadı ve şu ana kadar 28 maçın 20’sini kazandı. Ayrıca sezon başında transfer edilen yeni forvetin performansınında büyük bir payı var. Bekai Jagne sezon boyunca 34 tane gol atarak ligdeki en iyi golcülerden biri olduğunu gösterdi. Türkiyemspor savunmasınıda iyi kurdu ve bu sayede ligin en az gol yiyen ikinci takimı Türkiyemspor oldu. Ligde sadece lider Berolina Stralau´nin defansı Türkiyemden daha iyidir. Özellikle 2018 senesinde Türkiyemspor takımında tam bir uyum sağlama gerçekleşti diyebiliriz. Bu sene şimdiye kadar  sadece bir yenilgi ve beraberlik aldı, Landesligde hiçbir takım 2018 senesinde Türkiyem'den daha iyi değildi.




Lig favorilerden biri


Hilalspor, sezon başlangıcından önce ligin  favorilerden biri olarak konuşuldu ve tam olarak bu öngörüye uygun başlangıç yaptı. 8. ve10. haftalar arasında Hilalspor ilk sıradaydı ve sezonun ilk yarısını Yeşil-Beyazlar ikinci sırada kapattılar. Ancak Italia, Mahlsdorf ve Mariendorf'a karşı alınan yenilgilerle takım geçici olarak dördüncü sıraya düşürdü. Şimdi Hilalspor 3. sırada ve Türkiyemspor'un ardında yer alırken aralarında sadece iki puan fark var.


Ne olur?


Bu derbi demek ki sadece bir derbi demek değilmiş! Maçı hangi takım kazanırsa neler olur, beraberlik halinde neler olacak bir bakalım: Hilalspor'un play-off'a katılma şansını kazanması için Pazar günü kazanması gerekiyor. Diğer taraftan Türkiyemspor'un kazanması halinde, iki takım arasındaki fark 5 puana çıkacak ve Türkiyem'in play-off turuna çıkmasını sağlayacak üstelikte sezonun son maçında Adlershofer BC'ye karşı maç kaybedilse bile. Maç beraberlikle biterse bu durumda herşeyi son maçın sskoru belirleyecek. Hilalspor son maçını lider Stralau'ya karşı oynayacak.

Türkiyemspor vs. Hilalspor
Katzbach Stadyumu (Willy-Kressman Stadyumu)
Dudenstrasse 40, 10965 Berlin
10 Haziran 2018
14:00

Wednesday, June 06, 2018

Kreuzberger Derby um den Aufstieg

Türkiyemspor empfängt am 29. Spieltag der Berliner Landesliga Hilalspor. Ein Spiel unter besonderen Vorzeichen, es ist nicht nur das Kreuzberger Derby, was schon für Spannung an sich sorgen würde, es ist auch eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Berlinliga. Anpfiff ist am Sonntag, den 10. Juni, um 14 Uhr im Katzbachstadion.


Vor der Saison hatte keiner Türkiyemspor so weit vorne gesehen. Doch Türkiyem unter der Leitung von Lars Mrosko hat eine außerordentliche Saison gespielt. Das neuformierte Team ließ kaum etwas anbrennen und gewann bisher 20 von 28 Begegnungen. Allein Neuzugang Bekai Jagne belebte mit 34 Toren die Blau-Weißen und ist einer der besten Torschützen der Liga, doch auch die Abwehr stand sicher. 35 Gegentore zeugen von der zweitbesten Defensiv-Abteilung der Liga. Nur Spitzenreiter Berolina Stralau hat mit 23 noch weniger Gegentore kassiert.  Besonders stark waren die Blau-Weißen dann in der Rückrunde. Bisher gab es nur eine Niederlage und ein Unentschieden, kein Team der Landesliga war 2018 besser als Türkiyem.




Favorit in Zugzwang


Hilalspor hingegen wurde schon vor Saisonstart als einer der Favoriten gehandelt und trat dementsprechend auf. Zwischen dem 8. und 10. Spieltag stand Hilal sogar ganz oben auf Platz 1.  Zur Saisonpause standen die Grün-Weißen dann noch auf Platz 2. Doch Niederlagen gegen Italia, Mahlsdorf und Marinedorf ließen das Team zeitweilig sogar auf Platz 4 abrutschen. Nun steht Hilal auf der Drei, - nur zwei Punkte hinter Türkiyemspor.


Was passiert wenn ...?


So bringt nicht nur der Derby-Charakter Feuer ins Spiel, spannender könnte das Derby nicht angereichert sein. Denn: Hilalspor muss am Sonntag gewinnen um die Chance an der Teilnahme am Play-Off  zu wahren. Ein Sieg von Türkiyemspor hingegen würde den Abstand zwischen beiden Teams auf 5 Punkte hochschrauben und damit hätte Türkiyem die Play-Off Runde erreicht auch wenn die letzte Saisonpartie, dann auswärts beim Adlershofer BC verloren gehen würde. Bei einem Unentschieden würde die Entscheidung auf den letzten Spieltag vertagt werden. Hilalspor muss dann gegen den Tabellenführer Stralau antreten.

Türkiyemspor vs. Hilalspor
Katzbachstadion (Willi-Kressman Stadion)
Dudenstraße 40, 10965 Berlin
10. Juni 2018

14:00

Wednesday, May 23, 2018

Fest der Emotionen

Am 20. Mai feierte Türkiyemspor im Kreuzberger Katzbachstadion mit einem Stadionfest das 40-jähirge Vereinsjubiläum. Gut 1500 zahlende Zuschauer, darunter knapp 100 Fans des FC Union füllten das Katzbachstadion, das war dann fast schon wie früher als Kemal Eraslan und Co. noch den Berliner Fußball aufmischten.
 

Heute standen die Legenden aus den 80er Jahren und die Allstars aus den 90er Jahren noch einmal in blau weiß auf dem Rasen des Katzbachstadion. Da wurden Erinnerungen wach und neu durchlebt. Es gab ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten, Freunden, Mitstreitern, Spielern und das alles in mavi beyaz.  Es wurde viel gelacht, umarmt, geküsst, geherzt und auch manche Träne vergossen, sei es aus Rührung oder Trauer im Andenken an die, die nicht mehr unter uns weilen.  Das bei den beiden Spielen die Tore heute Nebensache waren, ist logisch.  Denn im Fokus war der Verein an sich und seine Bedeutung für seine Mitglieder, Spieler, Fans, Ehrenamtliche und die Stadt Berlin. Dabei war schön  zu sehen, das auch Vertreter der Politik dem Geburtagskind Türkiyemspor die Aufwartung machten. Congrats Türkiyemspor







Duyguların Bayramı

20 Mayıs'ta Türkiyemspor Berlin, Kreuzberg'in Katzbach Stadyumu'nda kulübün 40. Yılını bir şenlik ile kutladı. Yaklaşık 100 FC taraftarı da dahil olmak üzere 1500'den fazla biletli seyirci, Katzbachstadion'u eskisi gibi doldurdu.  


Bugün 80'li yılların efsane futbolcuları ve 90'ların Allstars futbolcuları bir kez daha Katzbach Stadyumu'nun çimlerine mavi beyaz formaları ile çıktılar. Yıllarca top koşturdukları yeşil saha ve tribünlerde onları çoşkuyla alkışlayan taraftarları ile hasret giderdiler. Birçok eski tanıdık, arkadaş, meslektaş, oyuncu ve yönetici bir araya gelip eski anılarını tazelediler. Şenlik boyunca bolca kahkaha, kucaklaşma, sarılmanın yanında gözyaşlarına kimse mani olamadı. Özellikle kaybettiğimiz arkadaşlarımızı anarken, aileler, yöneticiler, futbolcu arkadaşlarımız ve taraftarlarımız duygusal anlar yaşadı.Tabii ki böyle bir günde gollerin hiç bir önemi yoktu.  Bugünkü konu sadece Türkiyemspor´un tarihi ve bu tarihin hem Alman futbolunda, hem de Alman siyasetinde bıraktığı izlerdi. Bu da siyasetçiler ve bürokratların yoğun katılımı ve ilgisiyle ortaya kondu.



Yaşasın Türkiyemspor






Total Pageviews