Monday, September 14, 2009

1:0 Niederlage in Plauen

Türkiyem Trainer Taşkın Aksoy war nach dem Spiel gegen den VFC Plauen verstimmt. Nicht die verpatzte Tabelleführung, nicht so sehr die 1:0 Niederlage sorgte für seine Mißstimmung, sondern mangelnder Einsatz, seiner bis dato spielfreudigen Spieler.

Im Vorfeld der Regionalligapartie vom 7. Spieltag zwischen dem VFC Plauen und Türkiyemspor, machte VFC Trainer Andreev klar, das nur ein Sieg für die sieglos in die Saison gestarteten Gastgeber in Frage käme. Dementsprechend stieg Plauen auch gleich aktiv ins Spielgeschehen ein. Türkiyem kam zwar in der Anfangsphase auch zu Torchancen, besonders eine Ecke von Hakan Çankaya sorgte für Gefahr (4´), doch im Laufe des Spiels erspielten sich die Gastgeber ein Übergewicht. Ab der 15´ war das Spiel dann wieder ausgeglichener und Türkiyem kam durch Amachaibou (15`), Henning Lichte (16´, 45) und Marcus Steinwarth (35´) auch zu torgefährlichen Situationen. Das in den letzten Wochen so gerühmte Türkiyem-Kurzpaßspiel konnte Türkiyem jedoch nur selten aufziehen, so blieb es beim 0:0 zur Pause.
Auch in der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, doch mit dem einsetzenden Regen und ab der 60´nahmen die Chancen der Gastgeber zu. Türkiyem nun hauptsächlich durch Standardsituationen gefährlich. Eine Standardsituation auf der anderen Seite sollte dann jedoch das Spiel entscheiden. Ein Freistoß in der 81´aus halbrechter Position wurde durch Schindler mit Macht links oben in die Maschen gejagt. 1:0. Türkiyem versuchte es zwar noch mal, doch die Schlußoffensive stieß auf vehemente Gegenwehr der Plauen-Abwehr.

Auf der anschließenden Pressekonferenz kam die Stimmungslage unseres Trainers eindeutig zum Ausdruck: „Sie können sich vorstellen, dass ich enttäuscht bin, nicht nur von dem Ergebnis, sondern auch vom Spiel meiner Mannschaft. Da war keine Leidenschaft da, kein Biss, keine Kampfbereitschaft.“

Fazit: Auch im dritten Spiel gegen Plauen kein Sieg. Türkiyem mit der dritten Saisonniederlage, während Plauen sich über den ersten Saisonsieg freuen kann. Türkiyem jetzt 5. mit 6 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Nächsten Sonntag empfängt Türkiyemspor die Wilhelmshavener.




Türkiyemspor:
Daniel Rothe - Florian Grossert, Enes Çabuk, Murat Doymuş, Henning Lichte - Norbert Lemcke (73´ Manuel Zemlin), David Schimmelpfenning - ;Sülyeman Koç (84´ Häntschke), Hakan Çankaya (46. Sefa Şentürk);Marcus Steinwarth - Abdou Amachaibou

TOR: 1:0 Schindler 81´
GELBE KARTEN: Paulick – Doymuş, Amachaibou, Häntschke, Şentürk (alle F)
z.Z.: 1070
Schiedrichter: : Ostheimer aus Bad Füssing



TV-Bericht und Print-Bericht auf mdr.de

No comments:

Total Pageviews