Saturday, February 17, 2018

Spannende Rückrunde startet am Sonntag

Am Wochenende startet auch die Berliner Landesliga in die Rückrunde. Die Winterpause bei Türkiyem wurde genutzt. Der Kader gezielt verstärkt und mit Testspielen gegen zumeist höherklassige Teams eine sehr anspruchsvolle Vorbereitung absolviert. Am Sonntag geht dann um 14 Uhr beim FC Internationale wieder um Punkte. Und diese Saison könnte noch spannend werden.


Seit Saisonbeginn ist Lars Mrosko Trainer bei Türkiyemspor und er hat in den paar Monaten dem Team schon seinen eigenen Stempel aufgedrückt. Davon zeugen nicht nur 6 Spieler von seinem Ex-Verein Internationale, sondern auch die Mischung. Türkiyemspor ist unter Mroskos Regie keine Auswahl der türkischen Community mehr, sondern wieder ein Spiegelbild der Fußballstadt Berlin. Schon jetzt ist neben dem Deutschen und Türkischen auch das Englische teil des Spielerdialoges.

Transfers und Testspielniederlagen


Mit Gustav Kolhoff von DJK Schwarz Weiß Neukölln und dem Routinier Baptiste Busse von 1. FC Novi Pazar 95 soll nun die Defensivabteilung noch gestärkt werden. Mit Eray Aktan vom FC Internationale Berlin wurde ein weiterer Torwart verpflichtet, Mittelfelder Faruk Sözen kommt von Nachbar Anadoluspor und Oumar Sangare von Besiktas Berlin im Sturm Berkai Jagne unterstützen.

Mit dem Aufstieg will Türkiyemspor weiterhin nichts zu tun haben. Dabei steht das Team mit nur 4 Punkten auf einen Aufstiegsplatz ganz gut da. Doch gegen alle Teams die vor Türkiyem in der Tabelle stehen, wurde in der Hinrunde verloren. Da machte es Sinn, das die Vorbereitung fast ausschließlich gegen höherklassige Teams bestritten wurde. Und auch wenn die Partien gegen Hannover 96 (II) 0:4, Gifhorn 1:3, SFC Stern 0:4, Hertha 03 0:5 und den SC Staaken 1:3 allesamt verloren wurden, hat das Team genug Erfahrungen sammeln können um auch gegen stärkere Teams bestehen zu können. Den Beweis lieferte das Team dann am Mittwochabend, als es im Pokal gegen den Regionalligisten BFC Dynamo mit 1:2 nur knapp geschlagen wurde. Wenn das Mrosko Team nun auch gegen die Topteams der Liga bestehen könnte, wäre in dieser Saison noch einiges drin. Zumal alle drei Teams die vor Türkiyem in der Tabelle stehen noch ins Katzbachstadion müssen.




Brisanz zum Auftakt bei Internationale



Zum Rückrundenstart muss Türkiyem aber nun erst mal beim FC Internationale ran. Und der Gastgeber ist nicht nur motiviert, weil sie sich selbst noch Aufstiegschancen ausrechnen können, zudem gilt es Revanche zu nehmen für die 3:2 Niederlage beim Hinspiel in Kreuzberg. Dazu bringt Türkiyem Trainer Mrosko Extra-Brisanz. Denn nicht nur das etliche Spieler von Internationale bei Türkiyemspor gelandet sind sorgt für Spannung auch das Verhältnis zwischen Mrosko und dem Präsidenten seines Ex-Vereins ist zutiefst gestört. Sogar ein Thema im Fußball Boulevard des Berliner Amateur- Fußballs. So hat die Partie Internationale gegen Türkiyemspor schon im Vorfeld alles das was ein spannendes Spiel braucht. Ambitionierte Teams in einem Umfeld mit Nebengeräuschen. 

18. Februar 14 Uhr
FC  Internationale vs. Türkiyemspor
Vorarlberger Damm 38

No comments:

Total Pageviews