Tuesday, July 01, 2008

STRASSE!KICKT! : Türkiyem Mädchen sind dabei

Mit den Türkiyemspor-Mädchen beim 1. Berliner Strassenfussballtag "STRASSE!KICKT!

Kurzfristig mit der EM-allgegenwärtigen Last-Minute-Manier zog der Betreiber der "Fan Meile Berlin EM 2008" seine Zusage zurück, das STRASSE!KICKT-Turnier auf der Straße des 17. Juni stattfinden zu lassen . Mit Hilfe des Landes Berlin und Sportsenator Härtel wurde kurzerhand ein alternativer Austragungsort gefunden:
Direkt vor dem Berliner Hauptbahnhof am Washington Platz.

Obwohl das Land Berlin mehrfach im Vorfeld sein grosses Interesse daran betonte, das Public Viewing auf der Fanmeile um eine soziale und kulturelle Komponente zu ergänzen, stand ein soziales Projekt den Veranstaltern der Fanmeile anscheinend im Weg.

Nichtsdestotrotz war der neue Austragungsort eine gute Wahl. Reisende, Berliner, Touristen und FanMeilen-Fans, die nach und nach in Massen aus dem Hauptbahnhof direkt auf das Strasse!Kickt Turnier gespült wurden, fanden sich inmitten von fussball-technisch sehr versierten und mitunter artistisch spielenden Jugendlichen und Hip-Hop-Live-Acts wieder. Manche blieben stehen und bestaunten die Spiele der Jugendlichen, andere unterstützten die Teams mit ihren Fan-Gesängen, wieder andere gingen einfach weiter und passierten die zwischen den drei Turnier-Feldern installierte Foto-Ausstellung über Strassenfussballer aus aller Welt des argentnischen Fotografen Mauricio Bustamante. Kein Weg führte heute an Strasse!Kickt vorbei.

Für alle Teilnehmer gab es Verpflegung mit frischen Obst, Lahmacun und kalten Getränken, als Umkleidekabine diente ein LKW, den die Türkiyemspor-Mädchen sofort nutzten. Eine Masseurin brachte ihre Liege mit und bot ihre Fertigkeiten an, es gab Live-Reportagen von den einzelnen Turnier-Feldern, die den ganzen Vorplatz des Hauptbahnhofs beschallten. So war für ein würdiges Drumherum gesorgt.

Die langen Pausen zwischen den einzelnen Spielen der Teams wurden durch das Rahmenprogramm überbrückt: LiveHipHopActs mit den Powergirls aus Spandau, Hip-Hopper vom Projekt Gangway Beatz, die Spandauer Rap Community mit den Berliner Beatboxmeistern Kingexxx und Infrared, der Kreuzberger Musiker Fayez Faylasuf und der Berliner Beatbastler DJ Tricky D sorgten für stimmungsvolle und STRASSE!KICKT! angemessene musikalische Untermalung.

Manche Jugendliche konnten auch in den Spielpausen nicht die Füße vom Ball lassen und kickten einfach auf freien Plätzen rund um den Washington Platz. Zum Nachmittag war das dann schon kaum noch möglich, denn immer mehr Fan-Herden strömten aus dem Bahnhof. Die Jungs vom Sicherheitsdienst hatten richtig zu tun, die Massen um die Turnierfelder herum zu lotsen, damit sie nicht einfach über die Spielfelder laufen, auf denen ja gerade wichtige Endrunden des Turniers stattfanden.

Bis in die Endrunde schafften es unsere Türkiyem-Mädchen nicht, dafür waren die Jungs einfach zu stark!
Dies erleideten alle MädchenTeams und so wurde spontan von Strasse!Kickt zusätzlich eine eigene Gruppenrunde für die ausgeschiedenen Mädchenteams eröffnet, aus denen unsere Türkiyemspor-Mädchen als Zweitplatzierte nach den Frauen von Al-Dersimspor herausgingen.

Allen Mitwirkenden, Organisatoren und Unterstützern von Strasse!Kickt sei hiermit herzlich gedankt!
Strasse!KICKT! war eine herausragende Veranstaltung im EM-Rausch 2008. Jugendliche aus der ganzen Stadt kamen zusammen, kickten sich auf hohem Niveau durch den Tag und präsentierten den Menschen und sich selbst fairen, wunderschönen und selbstbestimmten Fussball. Fußball wie ihn auch Nationaltrainer immer wieder fordern: authentisch, versiert und mit Lust und Laune versehen. So ist es halt, wenn die STRASSE!KICKT! .

No comments:

Total Pageviews