Monday, October 30, 2006

Türkiyem Trainer protestiert

-- Erneuter Paltzverweis unter Kritik --

Während Türkiyemtrainer, Jürgen Görlitz, in der an das Spiel Ludwigsfelder FC : Türkiyemspor anschließenden Pressekonferenz die Leistung Türkiyems durchaus lobte kritisierte er jedoch die mangelnde Chancenverwertung. Im weiteren Verlauf des Gesprächs protestiert Jürgen Görlitz gegen die Kartenvergabe gegen Türkiyemspieler und vermutet eine bewusste Schwächung des Teams.

„Was uns natürlich wieder unheimlich schmerzt ist die rote Karte, weil die kann man überhaupt nicht nachvollziehen, weil ein grobes Foul an unserem Abwehrspieler getan wird und der Schiedsrichter pfeift und unser Außenverteidiger spielt den Ball ins Aus und dann kommt der Schiedsrichter und er schickt diesen Spieler mit rot rein. Ich habe mich erst einmal nicht geäußert weil ich dachte, er (der Spieler) hätte etwas gesagt, dann habe ich den Schiedsrichter zur Halbzeit gefragt und hat gesagt er hätte nachgetreten. Nun frage ich mich wo hat er nachgetreten hat wenn gar kein Spieler mehr da war. Unser Spieler lag auf dem Boden, der andere Spieler ist Richtung Ball gelaufen und unser Spieler hat den Ball ausgespielt. Die Situation ist für mich völlig unerklärlich, gegenüber dem Schiedsrichter der sagt er hätte nachgetreten, - da war keiner zum nachtreten. Also war ich da völlig irritiert, das diese rote Karte uns wiederum zugesprochen wurde und das grenzt jetzt schon ein bißchen daran, das man mit uns ( Türkiyemspor) irgendwelche Dinge vorhat, versucht uns zu schwächen. Langsam glaube ich daran das dies so ist, denn die letzten Wochen, oder von Anfang an hat man bei uns sehr leichtfertig Leute runtergeschickt und jetzt gehen die Leute langsam aus und wir müssen uns jetzt wirklich überlegen wie wir eine Mannschaft aufstellen.

No comments:

Total Pageviews