Thursday, April 21, 2011

Berliner Pilsener Pokal: Türkiyem erreicht Halbfinale

Türkiyemspor Berlin - Frohnauer SC 4:2 (1:1)


Am Mittwochabend erreichte Türkiyemspor Berlin mit einem 4:2 über den Frohnauer SC das Halbfinale des Berliner Pilsener Pokals. Somit steht Türkiyemspor als erster Teilnehmer fest und qualifizierte sich nach genau 10 Jahren erneut für das Halbfinale des lukrativen Wettbewerbes.

Türkiyemspor tat sich schwer im Jahnsportpark gegen einen zwei Klassen tiefer spielenden Gegner. Frohnau war motiviert und setzte in den ersten 35 Minuten spielerische Akzente. Doch die Führung für Türkiyem durch Fatih Kücük in der 37´. Er zirkelte einen 23m Freistoß über die gutpostierte Mauer der Gäste. Kurz vor der Halbzeit Frohnau mit dem Ausgleich per Elfmeter.


Auch in der zweiten Spielhälfte Frohnau immer Gefährlich, doch wieder war es Türkiyem, die im Anschluß an eine Standardsituation in Führung gehen konnten. Koray Yesilli staubte einen Eckball Türkiyems ab. 2:1. Spielentscheidend dann eine Einzelleistung von Cemil Mengi. Alleine ließ er vier Gegenspieler stehen und plazierte den finalen Schuß im langen Eck zum 3:1. Frohnau zeigte sich weiter gewillt und erzielte den Anschlußtreffer. So musste Türkiyem noch zittern ehe Fatih Kücük kurz vor Schluß einen von Cemil Mengi gestarteten Konter zum 4:2 Endstand abschloß.

Der Halbfinalgegner wird am Karfreitag in der Begegnung zwischen dem BFC Dynmao und dem Berliner SC ermittelt. Die Halbfinals sind für den 18. Mai angesetzt. Das Finale am 8. Juni. Der Sieger des Berliner Pokals qualifiziert sich für die Teilnahme am DFB-Pokal und kann dann in der ersten Hauptrunde des Pokals auf einen lukrativen Gegner in der Saison 2011/2012 hoffen.
Türkiyemspor stand zuletzt 2001 im Finale und unterlag dort mit 2:1 dem damaligen Verein SV Yesilyurt, zuvor gewannen die Kreuzberger 1988,1990 und 1991 den Berlin-Cup.

No comments:

Total Pageviews